Gut 202 Mill. Übernachtungen im Sommerhalbjahr 2001

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, wurden nach vorläufigen Ergebnissen im Sommerhalbjahr (Mai – Oktober) 2001 in Deutschland 202,4 Mill. Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten gezählt, das waren 1 % weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Während sich die Übernachtungen inländischer Gäste (179,6 Mill.) kaum veränderten (– 0,1 %), gingen die Übernachtungen der Gäste aus dem Ausland um 8 % auf 22,8 Mill. zurück. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass im Sommerhalbjahr des Jahres 2000 bedingt durch die Weltausstellung EXPO mit einem Zuwachs von 14 % ein außergewöhnlich gutes Ergebnis bei den Gästen aus dem Ausland erzielt worden war. Gegenüber dem Sommerhalbjahr 1999 gab es im Sommerhalbjahr 2001 5 % mehr Übernachtungen ausländischer Gäste.

Für die einzelnen Bundesländer wurden im Sommerhalbjahr (Mai – Oktober) 2001 folgende Ergebnisse ermittelt:

Land

Übernachtungen

Anzahl

Veränderung
Sommerhalbjahr 2001
gegenüber
Sommerhalbjahr 2000

Baden–Württemberg

23,6 Mill.

– 1 %

Bayern

45,2 Mill.

– 2 %

Berlin

6,6 Mill.

– 1 %

Brandenburg

5,9 Mill.

+ 6 %

Bremen

0,7 Mill.

– 1 %

Hessen

14,5 Mill.

– 2 %

Mecklenburg–Vorpommern

14,6 Mill.

+ 7 %

Niedersachsen

22,2 Mill.

– 7 %

Nordrhein–Westfalen

20,4 Mill.

+ 0 %

Rheinland–Pfalz

12,0 Mill.

– 4 %

Saarland

1,2 Mill.

+ 2 %

Sachsen

8,6 Mill.

– 1 %

Sachsen–Anhalt

3,3 Mill.

+ 1 %

Schleswig–Holstein

15,6 Mill.

+ 0 %

Thüringen

5,2 Mill.

– 4 %

Für Hamburg liegen für das Sommerhalbjahr 2001 noch keine Ergebnisse vor.

Im Monat Oktober 2001 lag die Zahl der Gästeübernachtungen mit 30,5 Mill. um 0,2 % unter dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats. Davon entfielen 27,2 Mill. Übernachtungen auf inländische Gäste (+ 1 %) und 3,3 Mill. auf ausländische Gäste (– 8 %).

Weitere Auskünfte erteilt: Ulrich Spörel,
Telefon: (0611) 75-2279,
E-Mail: ulrich.spoerel@destatis.de

Media Contact

Ulrich Spörel Pressemitteilung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Präzise Messwerte ermöglichen leichtere Bauteile

Für einen Kraftmesssensor, der bei Materialprüfungen unter Wasserstoffatmosphäre deutlich präzisere Festigkeitskennwerte liefert als bisherige Messmethoden, hat ein Forscherteam der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Universität Stuttgart den „ThinKing“, ein Label der Landesagentur…

Partner & Förderer