Umsatz im Gastgewerbe im Mai 2001: nominal um 1,6 % gesunken

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Mai 2001 nominal (in jeweiligen Preisen) 1,6 % und real (in konstanten Preisen) 3,4 % weniger um als im entsprechenden Vorjahresmonat. Im Vergleich zum April 2001 wurde nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten nominal 0,2 % weniger abgesetzt. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2001 sanken die Umsätze gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um nominal 1,6 % und real 3,0 %.

Das Beherbergungsgewerbe hat im Mai 2001 nominal ebenso viel (0,0 %) und real 2,3 % weniger als im Vorjahresmonat umgesetzt. Im Gaststättengewerbe (nominal – 2,5 %, real – 4,0 %) und bei Kantinen und Caterern (nominal – 3,3 %, real – 5,2 %) lagen die Umsätze unter denen vom Mai 2000.

Veränderung des Umsatzes im Gastgewerbe in %

Wirtschaftsbereich

Mai 2001 gegenüber Mai 2000

nominal

real

Gastgewerbe

 

 

   Insgesamt

– 1,6

– 3,4

darunter:

 

 

   Beherbergungsgewerbe

0,0

– 2,3

   Gaststättengewerbe

– 2,5

– 4,0

   Kantinen und Caterer

– 3,3

– 5,2

 

 

Gastgewerbeumsatz1)
1995 = 100

Jahr

Monat

In jeweiligen Preisen
(nominal)

In Preisen von 1995
(real)

Messzahl

Veränderung2)

Messzahl

Veränderung2)

Ursprungszahlen

1999

November

89,4

2,4

85,2

0,7

Dezember

96,6

1,2

92,4

0,0

2000

Januar

81,1

– 1,3

77,7

– 2,3

Februar

83,2

3,0

79,1

1,7

März

90,5

0,8

86,4

– 0,3

April

94,3

1,9

89,4

0,7

Mai

105,7

0,3

100,5

– 0,3

Juni

104,7

4,6

98,9

3,8

Juli

103,9

0,0

95,9

– 1,5

August

105,3

0,4

97,1

– 0,7

September

109,4

2,1

103,2

1,0

Oktober

103,2

0,4

97,3

– 0,8

November

88,6

– 0,9

84,5

– 0,8

Dezember

97,1

0,5

92,0

– 0,4

2001

Januar

79,1

– 2,5

74,7

– 3,9

Februar

80,3

– 3,5

75,9

– 4,0

März

90,4

– 0,1

85,2

– 1,4

April

92,3

– 2,1

86,2

– 3,6

Mai

104,0

– 1,6

97,1

– 3,4

Saison- und kalenderbereinigte Zahlen

1999

November

96,7

0,2

91,6

– 0,2

Dezember

96,9

0,2

92,0

0,4

2000

Januar

96,3

– 0,6

91,5

– 0,6

Februar

96,1

– 0,3

90,5

– 0,5

März

97,0

1,0

91,7

0,8

April

97,2

0,2

92,1

0,4

Mai

97,1

– 0,1

92,0

0,0

Juni

98,9

1,9

93,5

1,6

Juli

96,7

– 2,2

91,1

– 2,6

August

97,0

0,3

91,2

0,1

September

97,5

0,5

91,7

0,5

Oktober

97,0

– 0,4

91,3

– 0,4

November

96,5

– 0,6

91,0

– 0,3

Dezember

96,2

– 0,2

90,5

– 0,7

2001

Januar

95,5

– 0,8

89,5

– 1,0

Februar

96,3

0,9

90,5

1,0

März

95,5

– 0,9

89,3

– 1,3

April

95,6

0,1

89,1

– 0,2

Mai

95,4

– 0,2

88,7

– 0,4

 

1) Vorläufige Ergebnisse.
Ursprungszahlen: Veränderung gegenüber dem entsprechenden Monat des Vorjahres in %; Saison- und kalenderbereinigte Zahlen: Veränderung gegenüber dem Vormonat in %.


Weitere Auskünfte erteilt: Michael Wollgramm,
Telefon: (0611) 75-2423,
E-Mail:
michael.wollgramm@statistik-bund.de


Media Contact

Michael Wollgramm Mitteilung für die Presse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer