Neue Schriftenreihe "Methodenberichte" des Statistischen Bundesamtes

Das Statistische Bundesamt hat eine neue Schriftenreihe „Methodenberichte“ begonnen, um für eine breitere Fachöffentlichkeit die Entwicklung mathematischer Methoden der amtlichen Statistik zugänglich zu machen. Diese Reihe soll über neue mathematisch-statistische Methoden informieren, die zur Lösung aktueller Aufgaben der amtlichen Statistik entwickelt werden. Zugleich sollen auch die Kommunikation und Kooperation mit der interessierten Öffentlichkeit, insbesondere der Wissenschaft, verstärkt werden.

Jedes Heft der Schriftenreihe wird ein mathematisch-statistisches Thema behandeln. Jährlich werden in unregelmäßiger Folge ein bis zwei Hefte veröffentlicht. Das erste Heft der Schriftenreihe informiert ausführlich über das neu entwickelte Stichprobenverfahren der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 sowie die bei seiner Anwendung aufgetretenen Probleme und Lösungen.

Heft 1/2001 der Schriftenreihe „Methodenberichte“ kann in gedruckter Form zum Preis von DM 8,– zuzügl. Versandkosten bezogen werden (Statistisches Bundesamt, Gruppe II A, 65180 Wiesbaden, Telefon: 0611/75-3546, Telefax: 0611/75-3951, E-Mail: gruppe-iia@statistik-bund.de, Bestell-Nr. 9211010-98900) bzw. ist als Eröffnungsangebot kostenlos im Internet unter http://www.statistik-bund.de/allg/d/veroe/d_methoden.htm abrufbar.

Weitere Auskünfte erteilt: Birgit Horneffer, Telefon: (0611) 75-2859, E-Mail: birgit.horneffer@statistik-bund.de

Media Contact

Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer