Neue Schriftenreihe "Methodenberichte" des Statistischen Bundesamtes

Das Statistische Bundesamt hat eine neue Schriftenreihe „Methodenberichte“ begonnen, um für eine breitere Fachöffentlichkeit die Entwicklung mathematischer Methoden der amtlichen Statistik zugänglich zu machen. Diese Reihe soll über neue mathematisch-statistische Methoden informieren, die zur Lösung aktueller Aufgaben der amtlichen Statistik entwickelt werden. Zugleich sollen auch die Kommunikation und Kooperation mit der interessierten Öffentlichkeit, insbesondere der Wissenschaft, verstärkt werden.

Jedes Heft der Schriftenreihe wird ein mathematisch-statistisches Thema behandeln. Jährlich werden in unregelmäßiger Folge ein bis zwei Hefte veröffentlicht. Das erste Heft der Schriftenreihe informiert ausführlich über das neu entwickelte Stichprobenverfahren der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 sowie die bei seiner Anwendung aufgetretenen Probleme und Lösungen.

Heft 1/2001 der Schriftenreihe „Methodenberichte“ kann in gedruckter Form zum Preis von DM 8,– zuzügl. Versandkosten bezogen werden (Statistisches Bundesamt, Gruppe II A, 65180 Wiesbaden, Telefon: 0611/75-3546, Telefax: 0611/75-3951, E-Mail: gruppe-iia@statistik-bund.de, Bestell-Nr. 9211010-98900) bzw. ist als Eröffnungsangebot kostenlos im Internet unter http://www.statistik-bund.de/allg/d/veroe/d_methoden.htm abrufbar.

Weitere Auskünfte erteilt: Birgit Horneffer, Telefon: (0611) 75-2859, E-Mail: birgit.horneffer@statistik-bund.de

Media Contact

Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wie schwache Kräfte Zellmembranen verformen

ETH-​Forschende konnten zeigen, warum biologische Zellen erstaunlich vielfältige Formen annehmen können: Dies hat mit der Anzahl und Stärke lokaler Kräften zu tun, die von Innen auf die Zellmembran wirken. Die…

Schnelle Hilfe für Verschüttete

Mobiles Radargerät ortet Lebenszeichen Sei es bei Lawinen, sei es bei Erdbeben – Verschüttete müssen schnellstmöglich geborgen werden. Mit einem neuartigen mobilen Radargerät des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR…

Störungen im Produktionsablauf frühzeitig erkennen

Digitalisierung in der industriellen Fertigung Automatisierte Montageprozesse sind ein Schlüssel zum Erfolg. Sie ermöglichen eine störungsfreie Produktion, eine große Präzision bei der Fertigung und größere Flexibilität je nach den Marktanforderungen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close