6,5% weniger Baugenehmigungen von Januar bis September 2004

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde von Januar bis September 2004 in Deutschland der Bau von rund 208 500 Wohnungen genehmigt. Das waren 6,5% oder 14 600 Baugenehmigungen weniger als im Vorjahreszeitraum.

Von Januar bis September 2004 wurden rund 183 100 Neubauwohnungen in Wohn­gebäuden genehmigt (– 7,3% gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Bei den Einfamilien- bzw. Zwei­familienhäusern waren Abnahmen von 9,0% bzw. 9,1% zu verzeichnen. Ein Minus von 2,0% gab es bei den Mehrfamilienhäusern.

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 136,3 Mill. m3 auf 122,3 Mill. m3 zurück (– 10,3%). Dieser Rückgang spiegelt sich nur bei den nichtöffentlichen Bauherren (– 11,8%) wider. Bei den öffentlichen Bauherren wurde das Ergebnis des Vorjahreszeitraums überschritten (+ 4,0%).

Weitere Ergebnisse zeigen die Tabellen: „Errichtung von Wohnungen in Deutschland“ nach Gebäudearten und „Neubau von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren“

Weitere Auskünfte gibt: Ulrich Krumbein, Tel.: 0611-75-2884, E-Mail: ulrich.krumbein@destatis.de

Media Contact

Ulrich Krumbein Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer