Verbraucherpreise Oktober 2004: Voraussichtlich + 2,1% gegenüber Oktober 2003

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im Oktober 2004 – nach vorliegenden Ergebnissen aus sechs Bundesländern – gegenüber Oktober 2003 voraussichtlich um 2,1% erhöhen (September 2004 gegenüber September 2003: + 1,8%).

Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von + 0,3%.
Die Veränderungsraten des Gesamtindex ohne Heizöl und Kraftstoffe in den sechs Bundesländern lagen gegenüber dem Vorjahresmonat zwischen 0,4 und 0,8 Prozentpunkten und gegenüber dem Vormonat zwischen 0,2 und 0,3 Prozentpunkten unter den Veränderungsraten des jeweiligen Gesamtindex.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im Oktober 2004 gegenüber dem Oktober 2003 voraussichtlich um 2,3% erhöhen (September 2004: + 1,9%).

Im Vergleich zum Vormonat stieg der Index um 0,3%. Die endgültigen Ergebnisse für Oktober 2004 werden etwa Mitte November 2004 vorliegen.

Weitere Auskünfte erteilt: Heinz-Peter Hannappel, Tel. 0611-75-4777, E-Mail: verbraucherpreisindex@destatis.de

Media Contact

Heinz-Peter Hannappel Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit einem Klick erfahren, wo es im Wald brennt

Satellitengestützte Erkennung von Waldbränden im Waldmonitor Deutschland jetzt online. Seit heute kann jedeR BürgerInnen verfolgen, ob und wo es in Deutschlands Wäldern brennt. Der Waldmonitor Deutschland [http://Waldmonitor-deutschland.de] zeigt jetzt frei…

Komplexe Muster: Eine Brücke vom Großen ins Kleine schlagen

Ein neue Theorie ermöglicht die Simulation komplexer Musterbildung in biologischen Systemen über unterschiedliche räumliche und zeitliche Skalen. Für viele lebenswichtige Prozesse wie Zellteilung, Zellmigration oder die Entwicklung von Organen ist…

Neuartige Membran zeigt hohe Filterleistung

Partikel aus alltäglichen Wandfarben können lebende Organismen schädigen. Für Wand- und Deckenanstriche werden in Haushalten meistens Dispersionsfarben verwendet. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Bayreuth hat jetzt zwei typische Dispersionsfarben auf…

Partner & Förderer