Deutsche Ausfuhren in die EU im März 2001 unterdurchschnittlich gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Ausfuhren in die Europäische Union im März 2001 binnen Jahresfrist mit 3,4 % auf 60,2 Mrd. DM weniger als die deutsche Ausfuhr insgesamt, die im gleichen Zeitraum um 7,2 % auf 109,4 Mrd. DM zugenommen hat. Während die Ausfuhren nach Frankreich und Italien gegenüber dem Vorjahresmonat noch um 8,8 % bzw. 9,4 % auf 12,0 Mrd. DM bzw. 8,5 Mrd. DM anstiegen, sanken die Ausfuhren in die Niederlande um 3,3 % auf 6,8 Mrd. DM. Die Ausfuhren in das Vereinigte Königreich nahmen mit 1,5 % auf 8,6 Mrd. DM nur schwach zu. Dynamischer entwickelte sich mit einem Wert von 49,1 Mrd. DM der Export in Drittländer (+ 12,4 % gegenüber März 2000). Einen bedeutenden Anteil an dieser Entwicklung hatten vor allem die mittel- und osteuropäischen Länder, in die im März 2001 Waren im Wert von 12,0 Mrd. DM (+ 20,6 % gegenüber März 2000) exportiert wurden.

Die deutschen Einfuhren stiegen im März 2001 im Vorjahresvergleich mit 0,9 % auf 92,0 Mrd. DM kaum noch an. Hierfür ist insbesondere der Rückgang der Einfuhren aus den Ländern der Europäischen Union um insgesamt 1,2 % auf 47,1 Mrd. DM verantwortlich. Binnen Jahresfrist sanken hier im März 2001 insbesondere die Einfuhren aus Frankreich (um 8,9 % auf 8,6 Mrd. DM), Italien (- 10,8 % auf 5,6 Mrd. DM) und dem Vereinigten Königreich (- 9,4 % auf 6,3 Mrd. DM). Stärker stiegen die Einfuhren aus Drittländern an (+ 3,1 % auf 44,8 Mrd. DM). Hierzu trugen, ebenso wie bei den Ausfuhren, insbesondere die mittel- und osteuropäischen Länder bei. Gegenüber März 2000 wurden aus diesen Ländern 12,2 % mehr Waren im Wert von 11,7 Mrd. DM eingeführt.

Ein- und Ausfuhr nach Ländern

Tatbestand

März
2001

Januar bis
März
2001

Veränderung gegenüber

März
2000

Januar bis
März
2000

Mrd. DM

%

Ausfuhr insgesamt

109,4

312,1

+ 7,2

+ 13,5

darunter:

 

 

 

 

EU-Länder

60,2

176,9

+ 3,4

+ 10,0

   Eurozone 1)

47,6

139,7

+ 4,0

+ 10,7

   darunter:

 

 

 

 

      Frankreich

12,0

36,2

+ 8,8

+ 13,7

      Niederlande

6,8

19,7

– 3,3

+ 5,4

      Italien

8,5

24,6

+ 9,4

+ 15,2

   Nicht Eurozone

12,6

37,2

+ 1,2

+ 7,3

   darunter:

 

 

 

 

      Vereinigtes
      Königreich

8,6

25,5

+ 1,5

+ 7,4

Drittländer

49,1

135,2

+ 12,4

+ 18,4

darunter:

 

 

 

 

   Mittel- und osteuro-
   päische Länder

12,0

31,8

+ 20,6

+ 23,1

   USA

11,6

33,6

+ 6,1

+ 17,8

   Japan

2,3

6,6

+ 5,4

+ 10,9

   China

2,0

5,1

+ 36,2

+ 40,4

   Russland

1,5

3,7

+ 56,7

+ 50,4

Einfuhr insgesamt

92,0

273,4

+ 0,9

+ 11,1

darunter:

 

 

 

 

EU-Länder

47,1

140,8

– 1,2

+ 8,9

   Eurozone 1)

37,8

113,0

– 0,7

+ 9,9

   darunter:

 

 

 

 

      Frankreich

8,6

25,9

– 8,9

+ 9,2

      Niederlande

8,1

23,8

+ 3,8

+ 9,5

      Italien

5,6

17,3

– 10,8

+ 1,5

   Nicht Eurozone

9,3

27,8

– 3,0

+ 4,9

   darunter:

 

 

 

 

      Vereinigtes
      Königreich

6,3

18,4

– 9,4

+ 2,1

Drittländer

44,8

132,6

+ 3,1

+ 13,6

darunter:

 

 

 

 

   Mittel- und osteuro-
   päische Länder

11,7

33,9

+ 12,2

+ 19,0

   USA

8,3

24,4

+ 0,8

+ 17,0

   Japan

4,3

12,2

– 16,6

– 4,0

   China

2,8

9,3

+ 6,0

+ 16,2

   Russland

2,1

7,4

– 0,5

+ 24,3

 

1) Eurozone einschl. Griechenland

 


Weitere Auskünfte erteilt: Hans Seibel,
Telefon: (0611) 75-2475,
E-Mail:
miriam.abdin@statistik-bund.de


  

Media Contact

Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer