Im Februar 2001 deutlich weniger Getötete bei Straßenverkehrsunfällen


Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurden im Februar 2001 in Deutschland rund 30 300 Personen im Straßenverkehr verletzt (15 % weniger als im Februar 2000) und 444 (- 24 %) getötet. Dies waren die wenigsten Getöteten in einem Februar seit Einführung der Statistik im Jahr 1953. Die bisher wenigsten Verkehrstoten im Februar wurden 1999 mit 463 ermittelt.

Dabei ist zu beachten, dass der Februar 2001 einen Tag weniger hatte als der Februar 2000 und dass im Februar 2000 deutlich mehr Menschen bei Straßenverkehrsunfällen getötet (+ 27 %) und verletzt (+ 10 %) worden waren als im Februar 1999.

Die Polizei registrierte bei rund 172 000 (- 8 %) Straßenverkehrsunfällen 22 700 (- 16 %) Unfälle mit Personenschaden und 149 300 (- 7 %) Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand.

Weitere Ergebnisse zeigen die nachfolgende Tabelle:


Bei Straßenverkehrsunfällen Verunglückte und Getötete im Januar und Februar 2001 *)

Land

Verunglückte

insgesamt

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum

darunter: Getötete

insgesamt

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum

Anzahl

%

Anzahl

Baden-Württemberg

7 180

– 11,0

105

– 21

Bayern

10 526

– 10,3

143

– 62

Berlin

2 066

– 10,5

10

– 5

Brandenburg

2 221

– 4,2

51

– 6

Bremen

469

– 15,6

2

– 3

Hamburg

1 545

– 15,2

7

+ 1

Hessen

4 998

– 6,4

80

+ 1

Mecklenburg-Vorpommern

1 581

– 11,0

41

– 26

Niedersachsen

6 703

– 12,8

110

– 39

Nordrhein-Westfalen

12 414

– 10,7

147

– 34

Rheinland-Pfalz

3 339

– 4,3

42

– 9

Saarland

951

+ 1,9

14

+ 5

Sachsen

2 966

– 11,6

61

– 2

Sachsen-Anhalt

1 971

– 14,0

45

– 1

Schleswig-Holstein

2 165

– 16,3

38

0

Thüringen

2 872

– 13,9

27

– 15

Deutschland1)

66 064

– 6,1

975

– 164

*) Vorläufiges Ergebnis, Februar nicht um Schalttag bereinigt.
1) Einschl. derzeit nach Ländern noch nicht aufteilbarer Nachmeldungen

  

Media Contact

Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Datensammlung zu Klimaänderungen

MERIAN-Expedition MSM129 setzt Langzeitbeobachtungen in der Labradorsee fort. Als wichtiger Teil des Förderbandes globaler Meeresströmungen wird im gesamten Atlantik Wärme nach Norden transportiert – ein Prozess, der das Klima auf…

Bleigehalt verringern und Energie sparen

Neue Prozesse für die Gussindustrie. Bleihaltige Legierungen spielen aufgrund ihrer guten Produkteigenschaften in der Gussindustrie eine wichtige Rolle. Allerdings stellen gesundheitsschädliche Emissionen ein Problem bei der Produktion dar. Die TH…

417 Menschen das Augenlicht gerettet

Seit einem Jahr verbessert die Gewebebank im Klinikum Stuttgart die deutschlandweite Versorgung mit Augenhornhauttransplantaten. Seit einem Jahr ist die Gewebebank Stuttgart in Betrieb und die Mitarbeiterinnen konnten bereits über 600…

Partner & Förderer