11,9 % weniger Aufträge im Bauhauptgewerbe im März 2001

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im März 2001 in Deutschland preisbereinigt 11,9 % niedrigere Auftragseingänge als im Vorjahresmonat. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um  13,8 % ab, im Tiefbau verringerte sie sich um  9,3 %.

In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende März 2001 rund 928 000 Personen tätig, 124 000 (- 11,8 %) weniger als vor einem Jahr. Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf 12,5 Mrd. DM (- 16,1 %).

Hoch- und Tiefbau *)

Gegenstand
der
Nachweisung

Einheit

Grund-
zahlen

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
in %

Monat März 2001

Beschäftigte

1 000

928

– 11,8

Geleistete Arbeitsstunden

Mill. Std.

86,73

– 20,5

Gesamtumsatz

Mill. DM

12 508

– 16,1

    darunter:      
    Baugewerblicher Umsatz

Mill. DM

12 324

– 16,1

Index des Auftragseingangs1)      
Insgesamt

1995=100

83,6

– 11,9

  Hochbau

1995=100

78,1

– 13,8

  Tiefbau

1995=100

92,6

– 9,3

Jahr 2001
Kumulation Januar bis März 2001

Beschäftigte

1 000

932

– 9,5

Geleistete Arbeitsstunden

Mill. Std.

224,51

– 17,1

Gesamtumsatz

Mill. DM

32 593

– 12,2

    darunter:      
    Baugewerblicher Umsatz

Mill. DM

32 152

– 12,1

Index des Auftragseingangs1)      
Insgesamt

1995=100

65,8

– 9,9

  Hochbau

1995=100

63,6

– 10,5

  Tiefbau

1995=100

69,5

– 8,8

 

*) Einschließlich vorbereitende Baustellenarbeiten

1) Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten; preisbereinigte Angaben.


Weitere Auskünfte erteilt: Kerstin Kortmann,

Telefon: (0611) 75-4740,

E-Mail: kerstin.kortmann@statistik-bund.de

Media Contact

Mitteilung für die Presse

Weitere Informationen:

http://www.statistik-bund.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…