Importpreise im August 2003 um 1,7% niedriger als im Vorjahr

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes verbilligten sich die Importe von Waren im August 2003 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 1,7%. Im Juli und im Juni 2003 hatten die Jahresveränderungsraten – 2,0% bzw. – 2,7% betragen. Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag im August 2003 ebenfalls um 1,7% unter dem Stand des Vorjahres.

Gegenüber Juli 2003 erhöhte sich der Einfuhrpreisindex um 0,8%. Binnen Monatsfrist verteuerte sich unter anderem die Einfuhr von rohem Erdöl (+ 7,7%), Rohkakao (+ 7,1%), Mineralölerzeugnissen (+ 6,1%), darunter insbesondere von Motorenbenzin (+ 9,4%), von Rohaluminium (+ 4,3%), Rindfleisch (+ 4,1%) und Schweinefleisch (+ 3,1%). Dagegen wurden u.a. Bananen (– 8,8%) und Erdgas (– 3,0%) billiger.

Starke Preissenkungen gegenüber dem Vorjahr gab es im August 2003 u.a. bei folgenden Importgütern: Rohkakao (– 25,1%), Bananen (– 19,7%), Äpfel (– 12,9%), Holz- und Zellstoff (– 9,6%), Schweinefleisch (– 6,7%), Rohaluminium (– 5,7%) und Kunststoffe in Primärformen (– 5,5%). Dagegen waren u.a. Erdgas (+ 10,6%), Düngemittel und Stickstoffverbindungen (+ 10,2%), Motorenbenzin (+ 6,6%) sowie Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen (+ 5,1%) teurer als vor einem Jahr.

Der Index der Ausfuhrpreise lag im August 2003 um 0,2% unter dem Vorjahresniveau. Im Juli und im Juni 2003 hatten die Jahresveränderungsraten – 0,2% bzw. – 0,3% betragen. Gegenüber Juli 2003 stiegen die Ausfuhrpreise im August geringfügig an (+ 0,1%).

Index der Außenhandelspreise

Jahr / Monat

1995 = 100

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum

Veränderung
gegenüber
Vormonat

%

Index der Einfuhrpreise

1998 JD

 

100,7

– 3,2

1999 JD

 

100,2

– 0,5

2000 JD

 

111,4

+ 11,2

2001 JD

 

112,1

+ 0,6

2002 JD

 

109,3

– 2,5

2002

 

 

 

August

108,8

– 2,6

+ 0,6

September

109,5

– 1,4

+ 0,6

Oktober

109,5

+ 0,2

+/– 0,0

November

108,0

– 0,6

– 1,4

Dezember

109,0

+ 0,5

+ 0,9

2003

 

 

 

  

 

Januar

109,6

+ 0,5

+ 0,6

Februar

110,3

+ 0,6

+ 0,6

März

109,6

– 0,8

– 0,6

April

107,4

– 3,0

– 2,0

Mai

105,9

– 3,8

– 1,4

Juni

105,8

– 2,7

– 0,1

Juli

106,0

– 2,0

+ 0,2

August

106,9

– 1,7

+ 0,8

nachrichtlich:

 

 

 

   Gesamtindex ohne
   Erdöl und Mineralöl-
   erzeugnisse



102,2



– 1,7



+ 0,3

Index der Ausfuhrpreise

1998 JD

 

101,4

– 0,1

1999 JD

 

100,9

– 0,5

2000 JD

 

104,4

+ 3,5

2001 JD

 

105,4

+ 1,0

2002 JD

 

105,3

– 0,1

2002

 

  

August

105,4

+/– 0,0

+ 0,1

September

105,5

+ 0,2

+ 0,1

Oktober

105,5

+ 0,5

+/– 0,0

November

105,4

+ 0,5

– 0,1

Dezember

105,4

+ 0,6

+/– 0,0

2003

 

 

 

 

 

Januar

105,5

+ 0,6

+ 0,1

Februar

105,8

+ 0,9

+ 0,3

März

105,8

+ 0,6

+/– 0,0

April

105,7

+ 0,3

– 0,1

Mai

105,3

– 0,1

– 0,4

Juni

105,1

– 0,3

– 0,2

Juli

105,1

– 0,2

+/– 0,0

August

105,2

– 0,2

+ 0,1

JD = Jahresdurchschnitt

Weitere Auskünfte erteilt: Marion Knauer, Tel. 0611-75–2302, E-Mail: aussenhandelspreise@destatis.de

Ansprechpartner für Medien

Marion Knauer Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Älteste Karbonate im Sonnensystem

Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde. Ein 2019 in Norddeutschland niedergegangener Meteorit enthält Karbonate, die zu den ältesten im Sonnensystem überhaupt zählen und zugleich einen Nachweis der…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen