Baupreisindex für Wohngebäude im Februar 2013: + 2,1 % gegenüber Vorjahr

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte der Preisanstieg im November 2012 im Jahresvergleich bei 2,5 % gelegen. Von November 2012 auf Februar 2013 erhöhte sich der Preisindex um 0,7 %.

Die Preise für Rohbauarbeiten stiegen von Februar 2012 bis Februar 2013 um 1,8 %, für Ausbauarbeiten erhöhten sie sich um 2,4 %.

Die höchsten Preisanstiege unter den Bauarbeiten an Wohngebäuden gab es bei der Gebäudeautomation (+ 4,6 %), bei Blitzschutzanlagen (+ 3,9 %), Abdichtungsarbeiten (+ 3,4 %) sowie bei Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten (+ 3,1 %). Die niedrigsten Preisanstiege gab es bei Verglasungsarbeiten (+ 0,5 %) und Verbauarbeiten (+ 0,6 %).

Die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (Mehrfamiliengebäude ohne Schönheitsreparaturen) nahmen gegenüber dem Vorjahr um 2,7 % zu.

Bei den Nichtwohngebäuden erhöhten sich die Baupreisindizes gegenüber Februar 2012 für Bürogebäude um 2,2 % und für gewerbliche Betriebsgebäude um 2,1 %.

Im Straßenbau stiegen die Preise binnen Jahresfrist um 1,7 %. Einen geringeren Anstieg der Preise im Straßenbau hatte es zuletzt im Februar 2011 gegeben (+ 1,6 %).

Detaillierte Daten können über die Tabellen zu den Baupreisindizes (Tabellen 61261-0001 bis 61261-0006) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte unter:
Telefon: +49 611 75 2440

Media Contact

Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close