CE-Kennzeichen: HDT – Seminar am 15.-16. Januar 2015 in Essen

Maschinen sicher und ergonomiegerecht zu konstruieren, zu bauen und in Verkehr zu bringen ist eine unbedingte Herausforderung und auch eine Notwendigkeit für den Geschäftserfolg. Auf Sicherheit bauen heißt, durch Erfahrung die Unvollkommenheit der Technik zu beherrschen, das menschliche Verhalten kontrollierbar zu machen, Erkenntnisse der Ergonomie einzuhalten und die notwendigen elektromechanischen Sicherheitsstandards zu berücksichtigen.

Diese Fakten machen heute die Basis des CE-Konformitätsprozesses aus und sind in der Dokumentation entsprechend zu berücksichtigen. Deshalb verlangt die Maschinenrichtlinie von allen Prozessbeteiligten auch, persönliche Verantwortung zu übernehmen.

Den Teilnehmern werden konkrete praxisorientierte Handlungsempfehlungen für eine rechtskonforme Anwendung der EU-Richtlinien zur Maschinensicherheit vermittelt. Dies dient der Risikominimierung und dem Ausschluss der persönlichen Haftungsinanspruchnahme eines Unternehmens.

Mittels Manuskript, Referat, Diskussion, beispielhafte Anwendung mit WORD-Vorlagen gestaltet Professor Klein die zweitägige Veranstaltung. Aktuelle Probleme werden in Teams bearbeitet.

Professor Klein beschäftigt sich und seine Zuhörer mit folgenden Themenbereichen:

Bedeutung, Gefährdungssituationen, räumliche Grenzen der Maschine, bestimmungsgemäße Verwendung, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Geschäftsrisiken minimieren, Verantwortung der Geschäftsleitung, EU-Rechtsrahmen und die EG-Richtlinien, Definitionen: vollständige, unvollständige und gefährliche Maschine, Sicherheitsteil, auswechselbare Ausrüstungen, Gesamtheit von Maschinen, Richtlinienanalyse, Ausschlusskriterien für die MaschRL bzw. NiederSpRL, Konzept der neuen MRL 2006/42/EG, Bedeutung des Anhangs, notwendige technische Unterlagen, Wirkung der harmonisierten Normen, Betriebsanleitung, Normenrecherche, Durchführung einer Risikobeurteilung, Absicherung gegen Restgefahren, Schnittstellen der MaschRL zur NSR 2006/95/EG, Risikobeurteilung von Mechanik, Hydraulik/Pneumatik, Elektrik/Elektronik, wesentliche Veränderung beim Umbau von Maschinen, Maschinen für Forschungszwecke in Labors, wie ist eine Gesamtheit von Maschinen zu behandeln?

Ergonomische Gestaltungsgrundsätze, Fallstudie: Entwicklung einer kompletten CE für eine Maschine mit Vorlagen.

Das Seminar „CE-Konformitätsprozess für sichere Maschinen – Rahmenvorschriften, Normungssituation, CE-Konzept, Ergonomie„ mit Professor Dr. Bernd Klein, namhafter Spezialist auf diesem Sektor, findet vom 15.-16. Januar 2015 im Haus der Technik Essen statt.

Details und Anmeldung:

http://www.hdt-essen.de/W-H110-01-027-5

Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder Tel.: 02011803 0, http://www.hdt-essen.de 

Media Contact

Heike Cramer-Jekosch Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer