Neuartiges Fördersystem feiert Weltpremiere auf Weltleitmesse der Intralogistik CeMAT

Hinter „Celluveyor“ verbirgt sich eine omnidirektionale Fördertechnik. Das Fördersystem ist in der Lage, mehrere Objekte gleichzeitig auf beliebigen Bahnen zu bewegen. Foto: BIBA

So schlicht und überzeugend, und es scheint so einfach zu funktionieren. Dabei stecken viele Jahre Arbeit, Hightech und außergewöhnliche Ideen hinter dem Fördersystem, das der Wissenschaftler Claudio Uriarte vom BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH an der Universität Bremen entwickelt hat.

„Celluveyor“ hat er seine Erfindung genannt. Es ist ein modulares, leicht zu handhabendes, effizientes System, das zum Beispiel nur über Änderungen in der Software mehrere Funktionalitäten erfüllen kann. Auf der CeMAT feiert diese einzigartige Entwicklung ihre Weltpremiere.

Hinter „Celluveyor“ verbirgt sich eine omnidirektionale Fördertechnik. Ein gänzlich neues Konzept. Das System ist in der Lage, mehrere Objekte gleichzeitig auf beliebigen Bahnen zu bewegen sowie einzelne Stückgüter individuell zu behandeln.

Außerdem kann es zum Beispiel als Ausschleuser, Sorter oder zur Erstellung von Paketlagen für Palettieranlagen eingesetzt werden – nur über Änderungen in der Software.

„Es gibt zwar ähnliche Lösungsansätze“, sagt Ernesto Morales Kluge, Innovationsmanager der Bremer Patent- und Verwertungsagentur InnoWi zu der Erfindung.

„Aber es gibt bislang kein so vielfältiges und intelligentes System“, weiß der Patentingenieur. Er hat sich unter anderem um die Patentierung dieser Erfindung gekümmert und bezieht sich bei seinen Aussagen auch auf Marktrecherchen. Er sei vom Erfolg des „Celluveyors“ überzeugt, meint Morales Kluge. Es sei so verblüffend einfach wie genial.

Auf der Weltleitmesse der Intralogistik CeMAT in Hannover vom 19. bis 23. Mai arbeitet der „Celluveyor“ in der Live-Logistikkette der Sonderschau „Innovative Logistiklösungen“ in Halle 27.

Ihre Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben (Institutsleiter BIBA)
Telefon: 0421 218-50 005
E-Mail: tho@biba.uni-bremen.de

Dipl.-Ing. Pat.-Ing Claudio Uriarte (Projektleiter Celluveyor)
Mobil: 0176 29 61 83 39
E-Mail: uri@biba.uni-bremen.de

http://www.biba.uni-bremen.de

Media Contact

Sabine Nollmann idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close