CONVISION 5-Megapixel-Kamera mit Multistreaming schafft Übersicht

Die CONVISION CC-8171 bietet mit einer Auflösung von 2592 x 1920 Pixel eine vorzügliche Bildqualität. Der eingebaute Infrarot-Sperrfilter sorgt dafür, daß diese Qualität nicht nur bei Tag, sondern auch beim Einsatz in der Nacht sichergestellt ist. Die hohe Auflösung erlaubt dem Anwender– auch bei Zuhilfenahme des digitalen Zooms- in den aufgezeichneten Bildern feinste Einzelheiten auf dem Überwachungsbild zu erkennen.

Über Multistreaming liefert die CC-8171 die Überwachungsbilder sowohl in höchster Qualität und Auflösung bei der Aufnahme, als auch in reduzierter Auflösung mit dem Vorteil geringeren Bandbreitenbedarfs bei der Live-Übertragung. Zudem lassen sich bis zu acht verschiedene Beobachtungsbereiche (ROI – Region Of Interest) definieren, die jeweils mit von einander unabhängigen Videoströmen übertragen werden.

Wo herkömmliche Kameras das komplette Bild in hoher Auflösung über das Netzwerk übertragen mussten, kann der Anwender bei der CC-8171 gezielt die wichtigen Bereiche festlegen, die dann von der Kamera wahlweise in hoher oder geringerer Auflösung übertragen werden. Die für die Videoüberwachung unrelevanten Bereiche des Bildes werden nicht übertragen. Damit kann sich das Sicherheitspersonal auf die wirklich wichtigen Bereiche fokussieren.

Die Bilder kann die CC-8171 auf Wunsch lokal auf einer SD-Karte aufzeichnen. Die Kamera kann mit Power over Ethernet betrieben werden. Sie unterstützt Zwei-Wege-Audio mit dem integriertem Mikrofon und ist mit einem Monitor-Ausgang ausgestattet.

PCS und Video auf der CeBIT 2012 in Halle 6, Stand D 14.

Auf der CeBIT in Hannover vom 06.03.-10.03.2012 präsentiert PCS Systemtechnik GmbH zusammen mit fünf Software- und Systemhauspartnern innovative Lösungen aus den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Videoüberwachung.

PCS demonstriert mit seinem Videoangebot auf der CeBIT das Zusammenwachsen der klassischen Anwendungsbereiche Zutrittskontrolle und Videoüberwachung.

Weitere Informationen:
PCS Systemtechnik GmbH
Ute Hajek
Pfälzer-Wald-Str. 36
D – 81539 München
Tel.: +49 (0)89/68004-253
Fax: +49 (0)89/68004-520
uhajek@pcs.com
PCS Systemtechnik GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Hard- und Software für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Betriebsdatenerfassung. PCS realisiert mit den Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen aus den Bereichen der Sicherheitstechnik, Zeitwirtschaft und Betriebsdatenerfassung. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.

Heute sind über 170.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz. Innovation, Design und Zuverlässigkeit in der Praxis zeichnen die Produkte von PCS aus.

Media Contact

Ute Hajek PCS Systemtechnik GmbH

Weitere Informationen:

http://www.pcs.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close