Immer die richtigen Töne treffen und Aufgaben hüpfend lösen – das Fraunhofer IDMT

Wie man auf völlig neue Weise beim Erlernen eines Musikinstruments unterstützt wird und mit nahezu unsichtbaren Lautsprechern überzeugenden Klang produzieren kann, erfahren Sie am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 9 am Stand B36. Am Stand Connected Living (Halle 19, C20) erleben die Besucher, wie man Kindern das Lernen durch Bewegung deutlich erleichtern kann.

Am Stand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 9 (B36) präsentiert das Institut mit seinem Projekt »Songs2See« einen völlig neuen Ansatz zum Erlernen von Musikinstrumenten. Hierfür wird das Konzept bekannter, musikbasierter Videospiele erweitert. Statt Game-Controllern werden hier aber echte Musikinstrumente zur Eingabe der Noten verwendet. Mit der Software kann jedes beliebige Lied aus der eigenen Musiksammlung als Übungssong verwendet werden – so bleibt die Motivation beim Lernen erhalten und man kann endlich die Songs als Übungsstücke wählen, die einem wirklich gefallen.

Eine eher unsichtbares – dafür aber gut hörbares Exponat sind die Flachlautsprecher des Ilmenauer Forschungsinstituts. Diese kommen im Exponat des Erlanger Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen »Gemeinsam spielen trotz großer Entfernung« am Fraunhofer-Stand zum Einsatz. Mit einer Gehäusetiefe von nur 2,4 cm erzeugen sie eine ausgezeichnete Wiedergabequalität – auch direkt an der Wand montiert oder in Möbelstücke integriert. Ein solcher Klang ist mit herkömmlichen Flachlautsprechern nicht zu erzielen.

Kann man Lernen und Bewegung miteinander verbinden? Das Lern-Bewegungs-Konzept »HOPSCOTCH« will genau das erreichen. Kinder werden mit Hilfe einer Software dazu animiert, Aufgaben durch das Hüpfen auf entsprechende Felder einer Tanzmatte zu lösen. Über ei-nen Monitor werden die Aufgaben, z. B. Abfragen von Englisch-Vokabeln und die dazu gehörigen Lösungen visualisiert. So können Kinder Ihre Hausaufgaben auf eine völlig neue Art und Weise erledigen und haben Spaß dabei. Das Fraunhofer IDMT präsentiert HOPSCOTCH am Connected Living-Stand C20 in Halle 19 im Bereich »Family« und im AOK-Bereich – hier sollen die Besucher Fragen rund um das Thema Gesundheit hüpfend beantworten.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT und erleben Sie spannende Fraunhofer-Innovationen!

Weitere Informationen und Demoversion Songs2See
http://www.idmt.fhg.de/de/presse_medien/presseinformationen/11_02_28_cebit.html
http://www.idmt.fhg.de/de/projekte_themen/songs2see.html
Weitere Informationen Flachlautsprecher
http://www.idmt.fhg.de/de/projekte_themen/flachlautsprecher.htm
Weitere Informationen Hopscotch www.fraunhofer.de/presse/presseinformationen/2010-2011/14/minimalinvasive-eingriffe-mit-dem-laser-naehen.jsp

Media Contact

Julia Edling Fraunhofer-Institut

Weitere Informationen:

http://www.idmt.fhg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kohlenstoffatom-Transfer

Chemiker der TU Dortmund veröffentlichen aktuelle Erkenntnisse in Science. Prof. Max Martin Hansmann von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund und sein Team haben ein neues…

Mittels KI: Genauere Prognosen für bestmögliche Therapien

In Zukunft werden personalisierte medizinische Diagnosen auf großen Datenmengen basieren. Ärzte werden viele „Biomarker“ messen, um Erkrankungen zu bestätigen oder auszuschließen. Dabei werden viele Daten gesammelt, welche aber auch Fehlinformationen…

Wertstoffe aus Abfall

EU-Projekt Circular Flooring wandelt gebrauchte PVC-Böden in weichmacherfreie Rezyklate um. Nach fünf Jahren intensiver Forschungsarbeit liefert das Circular-Flooring-Konsortium den Beweis, dass die Produktion von weichmacherfreien PVC-Rezyklaten aus alten Weichfußbodenbelägen möglich…

Partner & Förderer