exponet Wien 2002: Österreichs IT-Event Nr.1 gibt das Signal zum Aufschwung

Mit hoher Konzentration und optimistischer Erwartungshaltung laufen derzeit die Vorbereitungen der ausstellenden Unternehmen für die exponet Wien 2002. Ihr Stellenwert in der internationalen IT-Messelandschaft wächst durch zum Teil erhebliche Vergrösserungen der Messeauftritte der Global Player eindrucksvoll weiter: So präsentiert Hewlett-Packard im Vergleich zum Vorjahr sein Gesamtportfolio auf nahezu verdoppelter Fläche, die Software AG realisiert erstmals einen doppelstöckigen Auftritt, Navision, nextra und Tenovis vergrössern signifikant und von der UTA wird auf der exponet ein völlig neuartiges Messestand-Konzept vorgestellt. Alcatel Austria übernimmt zusätzlich zum prominent platzierten Messestand auf der exponet Wien 2002 die Sponsorship der KeyNoteArena. Vom Start weg mit einem repräsentativen Auftritt ist Philips mit dem Geschäftsbereich Business Communication erstmals in Wien vertreten. Gespannt darf man sein auf den ersten gemeinsamen Grossauftritt von T-Systems und max.mobil.

Hohe Erwartungen an die exponet Die hohen Erwartungen an die exponet als unbestechliches Marktbarometer und Impulsgeber für das Wirtschaftsjahr 2002 sind gegeben. Franz Kühmayer, Marketing Manager Microsoft Österreich, urteilt: „Die exponet ist sicherlich die wichtigste IT-Informationsplattform für Unternehmenskunden in Österreich. Der Messe-Auftritt von Microsoft (750qm) orientiert sich an unserem Anspruch, der führende Anbieter von Enterprise Software zu sein. Dementsprechend spannen wir – gemeinsam mit Compaq und rund 25 Partnern – den Bogen von sicheren und hochverfügbaren Datacenter-Lösungen zu flexiblen Mobility-Konzepten“. Andreas König, Vice President Central Europe, Network Appliance, stellt klar: „Die exponet Vienna 2002 ist für Network Appliance in Österreich nicht nur der Auftakt in ein neues Messejahr, sondern auch einer der Höhepunkte. Die führende IT-Messe Österreichs ist dank dem hohen fachlichen Niveau der Besucher für NetApp das ideale Umfeld, um unsere neuen „Center-to-Edge“-Lösungen vorzustellen“.

Das traditionelle Messekonzept der exponet, nicht losgelöste Technologien anzubieten, sondern die Plattform zu sein für integrierte IT-Gesamtlösungen, setzt Jet2Web Telekom im kommenden Messe-Auftritt auf 750qm um:

„Data, Internet, Multimedia, Festnetz – alle Bereiche wachsen zusammen – die Herausforderungen an Telekommunikations-Lösungen werden immer komplexer. Jet2Web möchte auf der exponet im B2B-Bereich mit den Kunden eine Lösungspartnerschaft eingehen. Die exponet ist dafür die ideale Plattform“, lautet die Strategie von Mag. Rudolf Fischer, COO Jet2Web Telekom.

Aktuelle Themen im Fokus Neu auf der exponet Wien 2002 sind zwei themenzentrierte Schwerpunkte: „Information trifft Wissen“ setzt den Fokus auf Dokumenten-, Knowledge- und Content-Management in vernetzten Systemen. Dieses Highlight im Messe- und Informationsangebot der exponet hat das Ziel, einen marktgerechten Überblick über die komplexe und integrative Struktur moderner Datan-Management-Systeme zu verschaffen. Das dort konzentrierte Ausstellungsspektrum rund um die erstmals in Wien auftretende SER umfasst u.a. Workflow, eGovernment, Knowledge Transfer, Geographische Informationssysteme, Storage Lösungen oder auch Business Intelligence.

Das „IT Security Center FEUERLAND“ demonstriert: Mehr denn je stehen derzeit Sicherheitsfragen im Brennpunkt der Informationstechnologie. Im „IT Security Center FEUERLAND“ zeigen ausstellende Unternehmen wie Trend Micro, Sophos oder GFI Communications ihre Kompetenz u.a. in den Bereichen VPN, Virenschutz, Zutrittskontrolle, insbesondere Biometrie, Disaster Recovery, Verschlüsselung oder auch Alarmierung- und Störfallmanagement.

Das dreitägige CompetenCenter der exponet Wien 2002 steht wie im letzten Jahr unter der bewährten Regie von Plaut Austria und Mummert & Partner. Der CompetenCenter-Tag am 12. Februar (Mummert & Partner) beschäftigt sich u.a. mit den Themen Knowledgemanagement, CRM, Financial Business Solutions oder Digitale Signatur. Plaut Austria leitet die CompetenCenter-Tage am 13. und 14. Februar und bietet als Consultingunternehmen Kompetenz zu den Schwerpunkten: eProcurement, Supply Chain Management, EAI oder Business Intelligence.

Zur exponet Wien 2002 werden über 400 internationale Aussteller sowie rund 35.000 Fachbesucher erwartet.

Profil: exponet Wien 2002, 9. Internationale Fachmesse für Informationstechnologie und Telekommunikation, 12.-14. Februar 2002, Austria Center Vienna

Online-Akkreditierung zur exponet Wien 2002 über

Ansprechpartner für Medien

Kerstin Möller ots

Weitere Informationen:

http://www.exponet.at

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen