Wissenschaftsministerium startet Ausschreibung zur "Genderforschung" an NRW-Hochschulen

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat eine neue Förderausschreibung „Genderforschung“ gestartet. Gefördert werden Forschungsprojekte, die aus einem geschlechterbezogenen Blickwinkel Lösungsbeiträge zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, demografische Entwicklung, Gesundheit und Ernährung, Ressourcen- und Energieknappheit oder Mobilität leisten.

Das Förderprogramm richtet sich an Universitäten, Fachhochschulen und Kunst- und Musikhochschulen. Das Programm läuft zunächst bis 2014 und hat ein Fördervolumen von 900.000 Euro jährlich. Bewerbungsschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 31. August 2012.

„Die Genderforschung hat uns gezeigt, dass Männer und Frauen unterschiedliche Lösungsansätze und -strategien finden. Mit der Ausschreibung wollen wir das Potenzial der Geschlechterforschung für Fortschritt made in NRW nutzen“, sagte Wissenschaftsministerin Schulze.

Die Ausschreibung ist Teil des Rahmenprogramms „Geschlechtergerechte Hochschule“ des Wissenschaftsministeriums. In das Rahmenprogramm investiert die Landesregierung bis 2014 jährlich 5,4 Millionen Euro. Das Programm besteht aus drei Säulen: der Stärkung der Gleichstellungsbeauftragten, der Nachwuchsförderung und einer Ausschreibung Genderforschung.

Media Contact

Dirk Borhart idw

Weitere Informationen:

http://www.wissenschaft.nrw.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Intelligentere Roboter dank ROS

Am 15. und 16. Dezember 2020 lädt das Fraunhofer IPA zum achten Mal zur ROS-Industrial Conference, die diesmal virtuell stattfindet. Sie bietet Aktuelles aus Wissenschaft und Industrie rund um das…

Weltraumteleskop Gaia misst die Beschleunigung unseres Sonnensystems

Die Messung der Beschleunigung unseres Sonnensystems durch Astronomen der TU Dresden ist ein wissenschaftliches Highlight des nun erscheinenden dritten Gaia-Katalogs. Mit dessen Veröffentlichung am 3. Dezember 2020, Punkt 12:00 Uhr,…

Virtuelles Lasersymposium LSE´21

Technologie-Trends für die Elektromobilität Je mehr die Elektromobilität in Schwung kommt, desto stärker sind Technologien gefragt, die eine wirtschaftliche Produktion und Kontaktierung von effizienten Energiespeichersystemen forcieren. Welche neuen Wege und…

Partner & Sponsoren

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close