Studententeam gewinnt mit Top-Geschäftsidee 100.000 Euro

Damit sollen die Sieger des zum zweiten Mal ausgetragenen Businessplan-Wettbewerbs ein eigenes Unternehmen gründen können. Christian Reß (24) aus Berlin und Marvin Killing (26) aus Boppard siegten mit ihrer Geschäftsidee einer Internetplattform, die Entwicklern von elektronischen Spielen und anderer Software das Testen erleichtern soll.

Wer als Nutzer der Plattform www.playtestcloud.com die präsentierten Spiele, Apps oder Webseiten ausprobiert und Anregungen für Verbesserungen liefert, soll damit Geld verdienen können.

Den Wettbewerb richtet das Institut alle zwei Jahre zusammen mit dem Wagniskapitalfonds Hasso Plattner Ventures (HPV) aus. Vier weitere HPI-Studententeams waren mit vielversprechenden Ideen ebenfalls ins Finale gelangt.

So sollen neuartige Apps für internetfähige mobile Geräte bei Fitnessinteressierten Übungsbewegungen live messen, analysieren, aufzeichnen und Fehler sofort melden, für Hobby-Köche bildhafte Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Speisezubereitung liefern und bei Solisten den Musikvortrag vom Tablet-PC statt vom Notenblatt ermöglichen.

Ferner soll eine Art soziale Suchmaschine es Verbrauchern erleichtern, im Internet verlässliche Weiterempfehlungen für Ärzte, Autowerkstätten, Babysitter oder anderen Dienstleister zu finden.

Details unter www.hpi.uni-potsdam.de/studium/businessplan_wettbewerb.html

Insgesamt hatten 20 Teams von Studierenden und Doktoranden an dem Businessplan-Wettbewerb teilgenommen. Er soll mehr Studenten dazu bringen, sich für eine Karriere als Unternehmer zu interessieren. In dem Preisgeld von gut 100.000 Euro enthalten sind zum Beispiel Gründerstipendien des HPI für die Zeit nach Abschluss des Studiums sowie Startkapital und Unterstützung durch räumliche Unterbringung und Coaching durch den Wagniskapitalfonds HPV. Alle Maßnahmen haben eine Laufzeit von einem Jahr. Am Hasso-Plattner-Institut rundet der Businessplan-Wettbewerb das Ausbildungsangebot im Bereich IT-Entrepreneurship ab.

Den Wettbewerb 2010 hatten zwei HPI-Studententeams gewonnen – mit einem iPad-Kassensystem für die Gastronomie (www.orderbird.de) und einer Management-Software für alle Abläufe in einem Verein (www.goalio.de).

Honorarfreies Footagematerial mit O-Tönen und Schnittbildern steht unter http://footage.presseportal.de/tag/HPI-Businessplanwettbewerb zur verfügung.

Pressekontakt:
HPI-Pressesprecher Hans-Joachim Allgaier,
presse@hpi.uni-potsdam.de, Tel. 0331 5509-119 oder -150

Media Contact

Hans-Joachim Allgaier presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Genetisches Material in Taschen verpacken

Internationales Forscherteam entdeckt, wie der Zellkern aktive und inaktive DNA strukturiert. Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch…

Schnüffeln für die Wissenschaft

Artenspürhunde liefern wichtige Daten für Forschung und Naturschutz Die Listen der bedrohten Tiere und Pflanzen der Erde werden immer länger. Doch um diesen Trend stoppen zu können, fehlt es immer…

Ausgestorbenes Atom lüftet Geheimnisse des Sonnensystems

Anhand des ausgestorbenen Atoms Niob-92 konnten ETH-Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor. Die Studie kommt auch zum Schluss, dass in der Geburtsumgebung unserer Sonne Supernova-Explosionen stattgefunden haben…

Partner & Förderer