Siemens mit dem „2013 European Frost & Sullivan Market Leadership Award“ ausgezeichnet

Das Gebäudeautomationssystem Desigo in Kombination mit dem herausragenden Geschäftsmodell und der strategischen Positionierung von Building Technologies in Europa erachtete Frost & Sullivan als marktführend. Ausserdem wurde die Fokussierung auf den stark wachsenden vertikalen Markt für Rechenzentren hervorgehoben.

Frost & Sullivan verleiht die Auszeichnung jährlich an Unternehmen, die sich durch besondere Leistungen am Markt auszeichnen. Im Emea-Raum (Europa, mittlerer Osten und Afrika) ist Building Technologies der klare Marktführer für Gebäudeautomation und zugehörige Dienstleistungen. Im Einzelnen hebt Frost & Sullivan folgende Punkte hervor:

– Technologieführerschaft durch das innovative, vollintegrierte Gebäudeautomationssystem Desigo, das für optimale und energieeffiziente Steuerung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnologie sowie Storen- und Lichtsteuerung in Gebäuden und auf Raumebene sorgt.

– Nahtlose Integration des Gefahrenmanagement (Feuer und Sicherheit)

– Offen für die Integration von Fremdsystemen basierend auf internationalen Standards

– Marktführende Dienstleistungen wie die Fernüberwachung von Gebäudeautomationssystemen, Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement und Energie-Monitoring

– Besonderer Fokus auf speziell auf Rechenzentren zugeschnittene Lösungen, die Gebäudeautomation sowie Sicherheits-, Brandschutz-und Evakuierungslösungen in einem System vereinen

– Umsatzsteigerungen von 5 Prozent bei Gebäudeautomationssystemen im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr im Emea-Raum

– Energiespar-Contracting als Finanzierungsmodell, bei dem sich die Investitionen in Energieeffizienzmassnahmen über die Energieeinsparungen selber finanzieren

Franco Filippi, Head of Solution and Service Portfolio, Lifecycle and Data Center, Region Europa, nahm die Auszeichnung in Paris entgegen. In diesem im Umbruch befindlichen Markt, der durch steigendes Energie- und Umweltbewusstsein der Nutzer einerseits und durch neue technologische Rahmenbedingungen wie IT-Konvergenz und Standardisierung andererseits geprägt ist, hat Siemens mit seinen integrierten und softwarebasierten Gebäudeautomationssystemen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Ansprechpartner
Fabienne Schumacher
Tel. +41 (0)585 583 258
fabienne.schumacher@siemens.com
Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Telefon +41 585 579 221
info.ch.sbt@siemens.com

Media Contact

Fabienne Schumacher Siemens Schweiz AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltige Elastokalorik-Klimaanlage

… soll Häuser zimmerweise kühlen und heizen. Mit der neuen Klimatechnik Elastokalorik wird es möglich, Gebäude nur über Lüftungsschlitze zu kühlen und zu heizen. Sie transportiert Wärme einfach, indem dünne…

Tumorzellen schnüren Päckchen

… mit denen sie Fresszellen zu Überläufern machen. Ein Team der Universität des Saarlandes kommt einem Protein auf die Spur, das dazu beiträgt, dass Tumoren entstehen, wachsen und leichter Metastasen…

Neues Schmerzmittel könnte Opioide langfristig ersetzen

Forschende der JGU finden einen Naturwirkstoff, der Opioide langfristig ersetzen und die Opioidkrise mildern könnte. Opioide gehören zu den am längsten bekannten Naturstoffen mit pharmakologischer Wirkung und sind hervorragende Schmerzmittel….

Partner & Förderer