Reutlinger Studentin erhält Jugendkunstpreis Baden-Württemberg

Sie ist Masterstudentin im Studiengang Design und hat als Schwerpunkt „Künstlerische Konzeption“ bei Professor Henning Eichinger gewählt. Mit ihrem Bild setzte sie sich gegen rund 400 Mitbewerber durch und überzeugte zusammen mit fünf weiteren Preisträgern die Jury. Chantal Rasquin visualisiert in ihrem Bild zum Thema „Ver|bin|dung|en“ die Anforderungen unserer vernetzten Welt. Am kommenden Freitag, 22. Juni, wird der Jugendkunstpreis in Stuttgart verliehen.

Der Jugendkunstpreis 2012 ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten jeweils 500 Euro und werden gemeinsam nach Lissabon reisen. Die prämierten Arbeiten sowie weitere ausgewählte Werke des Wettbewerbs werden bei regionalen Ausstellungen und mit einer Dokumentation der Öffentlichkeit vorgestellt.

Seit 1998 wird der Preis in Zusammenarbeit von Kultusministerium, den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg sowie dem Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg ausgelobt. Mit diesem Wettbewerb wollen die Veranstalter jungen, begabten Künstlerinnen und Künstlern den Weg frei machen, sich und ihre Werke in einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Schirmherrin des Wettbewerbs ist die Kultusministerin.

Die ausgewählten Kunstwerke werden vom 22. Juni bis zum 27. Juli GENO-Haus in Stuttgart ausgestellt. Im Anschluss daran sind die Werke bis September 2012 in den Räumen der Volksbank Stuttgart zu sehen.

Schon im Jahr 2010 und 2011 waren mit Anna Böhler und Anna Terechshenko Studentinnen von Professor Eichinger als Preisträgerinnen ausgewählt worden.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Borexino-Kollaboration haben den ersten experimentellen Beweis für das Auftreten des sogenannten CNO-Zyklus in der Sonne erbracht:…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close