Innovationskraft im Schnellcheck

Wie ist es um das Innovationsmanagement Ihres Unternehmens bestellt? Darauf gibt ein Schnelltest auf der Website www.top100.de nun erste Antworten. Die Neuauflage des Online-Tools ist übersichtlicher als bisher.

Konzipiert wurde es von Prof. Dr. Nikolaus Franke, Professor für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, der auch die wissenschaftliche Leitung des Unternehmensvergleichs „Top 100 – Die 100 innovativsten Unternehmen im Mit-telstand “ innehat.

Der Innovationscheck prüft im Kleinen, was beim Benchmarkingprojekt „Top 100“ im Großen untersucht wird: Wie ist das eigene Unternehmen in den Bereichen „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing“ sowie „Innovationserfolg“ aufgestellt?

Das gibt beispielsweise Aufschluss darüber, ob Mitarbeiter den nötigen Freiraum für Kreativität haben und ob die Firmenleitung eine aktive Rolle in Sachen Innovation spielt. Der Innovationscheck beinhaltet 16 Fragen, die in 5 Minuten beantwortet werden können. Am Ende des Tests stehen eine grafische Auswertung sowie eine kurze Beurteilung des Innovationspotenzials.

Initiator und wissenschaftliche Leitung
Initiator des Innovationschecks ist compamedia. compamedia organisiert das Innovationsprojekt „Top 100“ mit Mentor Lothar Späth, das Arbeitgeberbenchmarking „Top Job“ mit Wolfgang Clement als Fürsprecher sowie „Ethics in Business“ unter der Mentorschaft von Ulrich Wickert. Der wissenschaftliche Unterbau des Innovationschecks kommt von Dr. Nikolaus Franke. Er ist einer der weltweit führenden Experten für User-Innovation und wissenschaftlicher Leiter des Projekts „Top 100“.
Silke Masurat
Geschäftsführerin
Leiterin Unternehmenskommunikation
compamedia GmbH
Mentor der besten Mittelständler
Nußdorfer Straße 4
88662 Überlingen
Telefon 07551 94986-34
Telefax 07551 94986-39
[email protected]

Ansprechpartner für Medien

Silke Masurat compamedia GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Blackbox-Verfahren für superschnelle Ergebnisse

Die elektronische Struktur von komplexen Molekülen und ihre chemische Reaktivität können mit Hilfe der Methode der resonanten inelastischen Röntgenstreuung (RIXS) an BESSY II untersucht werden. Allerdings erfordert die Auswertung von…

Die Geburtsstätten von Planeten der kleinsten Sterne

Seit kurzem finden Wissenschaftler in den Scheiben um junge Sterne ringförmige Strukturen, die auf Planetenbildung hindeuten. Astronomen unter der Leitung von Nicolas Kurtovic vom Max-Planck-Institut für Astronomie haben jetzt ähnliche…

TU Graz liefert Know-how für effizientes Flugtriebwerk von General Electrics

Im EU-Projekt TURANDOT untersuchten Forschende der TU Graz eine haifischhautähnliche Beschichtung für Triebwerksschaufeln und verfolgten den Verlauf der Kühlluft im Triebwerk. So machen sie Flugzeuge sparsamer, kostengünstiger und leiser. Ein…

Partner & Förderer