Findige Köpfe gesucht: Ideenwettbewerb an der RUB und der Hochschule Bochum startet

Ob Ein-Mann-Unternehmen oder weltweiter Konzern: Erfolgreiche Unternehmensgründungen fangen mit einer guten Geschäftsidee an. Auf der Suche nach pfiffigen, markttauglichen Ideen greift der Gründercampus Ruhr Studierenden und Mitarbeitern der Ruhr-Universität und der Hochschule Bochum unter die Arme und richtet wieder einen Ideenwettbewerb aus. Der Wettbewerb startet im Oktober und endet im Frühjahr 2011.

Infos im Internet

Informationen über die Teilnahmebedingungen sowie Unterlagen zur Anmeldung stehen im Internet unter

http://www.gruendercampus-ruhr.de

Sachpreise und Unterstützung zu gewinnen

Im Ideenwettbewerb 2010/2011 prämiert der Gründercampus Ruhr die besten Geschäftsideen aus den beiden großen Bochumer Hochschulen. Bis zum 14. Januar 2011 können die Teilnehmer ihre ausgearbeiteten Ideenpapiere einreichen. Eine fachkundige Jury bewertet die Beiträge und eine abschließende Präsentation der Geschäftsidee. Die Preisverleihung findet am 25. März 2011 statt. Die Sieger erhalten Sachpreise sowie Unterstützung bei der weiteren Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Im Anschluss startet im Frühjahr 2011 der nächste Businessplan-Wettbewerb „ruhr@venture 2011“.

Ideenworkshop und -check

Der Wettbewerb beginnt mit einem Ideenworkshop am 14. und 21. Oktober 2010 von 16 bis 18 Uhr (GC, 03/42). Ziel ist, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, eine innovative Geschäftsidee zu generieren und zu formulieren, deren wirtschaftliches Potenzial abzuschätzen und sich damit erfolgreich am Wettbewerb zu beteiligen. Begleitend zum Wettbewerb wird zwischen dem 15. und 19. November 2010 in Kooperation mit dem Seniorenexpertennetzwerk der IHK Bochum ein Ideencheck angeboten. Interessenten können ihre Geschäftsidee vorstellen und durch externe Experten bewerten lassen. Die Termine sind individuell vereinbar.

Gründercampus Ruhr

Der Gründercampus Ruhr ist eine gemeinsame Initiative der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum, der IHK Bochum und der rubitec GmbH zur Förderung von Unternehmensgründungen aus den beteiligten Hochschulen. Er wird aus Mitteln des EFRE-kofinanzierten NRW-Ziel2-Programms „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ gefördert.

Weitere Informationen

Dr. Karl Grosse, Dr. Gordon Heinemann, rubitec – Gesellschaft für Innovation und Technologie der Ruhr-Universität Bochum mbH, UHW 8, Stiepeler Str. 129, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-11950, Fax 0234/32-14194, E-Mail: ideenwettbewerb@rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Media Contact

Dr. Josef König idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close