Der Gewinner ist… Vorankündigung zum 11. Corporate Health Award

Das kann sich sehen lassen: 17 Preisträger aus Wirtschaft und Verwaltung und zehn Sonderpreise für exzellente Ergebnisse im Bereich Corporate Health Management und Unternehmensstrategie: die jährliche Preisverleihung beim renommierten Corporate Health Award von EuPD Research und Handelsblatt prämiert öffentlichkeitswirksam die besten Unternehmen und Organisationen Deutschlands in verschiedenen Branchenkategorien.

Neben den Klassen „Großunternehmen“ und „Mittelstand“ werden Sonderpreise für herausragende Leistungen vergeben.

Um weiteres Engagement zu würdigen, wurden diese neben den Kategorien „Gesunde Hochschule BGM & SGM“, „Gesundes Handwerk“, „Gesunde Ernährung“, um die aktuellen Sonderpreise „Digitales Corporate Health Management“, „Check-up“, „Mental Health“, „Führung“ und „International“ erweitert.

Der Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management und wurde 2009 vom Forschungsinstitut EuPD Research und dem Handelsblatt initiiert.

Das Ziel des vorausgehenden umfangreichen Evaluationsprozesses ist es, vor allem in den Führungspositionen der deutschen Wirtschaft die Einsicht in die Notwendigkeit von Investitionen in betriebliche Gesundheitssysteme zu stärken und vor dem Hintergrund des demographischen Wandels die Wettbewerbsfähigkeit durch gezieltes Corporate Health Management sicherzustellen.

Auf Basis des mehrstufigen expertengestützten Bewertungssystems wird der Corporate Health Award in diesem Jahr zum elften Mal an Deutschlands gesündeste Unternehmen vergeben. In diesem Jahr werden die Siegel und der Award in Frankfurt am Main verliehen. Es bleibt spannend: am 27. November werden die Gewinner bekanntgegeben.

Unterstützt wird der Corporate Health Award durch die Sonderpreispartner und Förderer: Helios-Gruppe, Techniker Krankenkasse, ikk Classic, WW at Work und Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), den Aggerverband und fitbit.

Die Ergebnisse der Bewerber (in 2019: 347 Teilnehmer) fließen in die jährliche Trendstudie „Corporate Health Management in Deutschland“ und liefern somit eine faktenbasierte Aussage zu den branchen- beziehungsweise größenspezifischen Umsetzungsgraden und der entsprechenden Relevanz in den Bereichen „Strategie“, „Struktur“, „Maßnahmen“ sowie der mehr als 150 enthaltenen Befragungsitems.

Die seit über 15 Jahren gesammelten Erkenntnisse aus der Praxis werden im Rahmen der Corporate Health Initiative jenen Organisationen zugänglich gemacht, die sich auf den Weg zum sozial nachhaltigen und attraktiven Arbeitgeber begeben wollen. Mittels Evaluierung, fachlicher Begleitung und Employer Branding werden die Mitglieder der Initiative für die Zukunft gerüstet.

 

Über den Corporate Health Award

Der Corporate Health Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management. Über 500 Organisationen konnten seit 2009 in den Stand der „Corporate Health Company“ berufen werden. Alleine in 2019 hatten sich 347 Unternehmen und Organisationen um die begehrten Awards beworben und sich einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlverfahren gestellt.

Mehr Informationen: www.corporate-health-award.de

Ansprechpartner für Medien

Presseteam Corporate Health Award

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Partikelmesstechnik in der Produktionslinie

Forschungsprojekt SPOT geht an den Start … Partikuläre Verunreinigungen und Defekte auf Bauteiloberflächen werden in der Produktion entweder durch Sichtkontrolle oder durch Abspülen des Bauteils und Analyse der Spülflüssigkeit erkannt….

FEL-Lasing erstmals unter 170 Nanometer mit Optiken vom LZH

Bisher erreichten Oszillator-Freie-Elektronenlaser nur Ausgangswellenlängen bis zu 176,4 Nanometer. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist es nun gelungen, Optiken herzustellen, mit denen Physiker der Duke University,…

Neue Generation von Carbonfasern für High-Tech-Anwendungen

Carbonfasern sind in vielen Industriebranchen unentbehrliche Bestandteile von High-Tech-Materialien. Wissenschaftler*innen der Universität Bayreuth wollen jetzt eine neue Generation von Carbonfasern erforschen und entwickeln. Die Fasern sollen sich durch eine gesteigerte…

Partner & Förderer