Berliner Neurowissenschaften erneut exzellent

Dr. James Poulet vom Exzellenzcluster NeuroCure erhält einen der begehrten Starting Grants des Europäischen Forschungsrates (ERC).

Die gemeinsame Nachwuchsgruppe des Exzellenzclusters NeuroCure an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin wird bis Oktober 2015 mit zirka 1,5 Millionen Euro unterstützt.

Dem im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Land Berlin geförderten Exzellenzcluster gelang es 2009, Dr. James Poulet von der Universität Lausanne (Schweiz) nach Berlin zu holen.

Die Auszeichnung durch den Europäischen Forschungsrat bestätigt die Auswahl des jungen, motivierten Wissenschaftlers, der bereits auf zahlreiche hochrangige Publikationen in namhaften Zeitschriften wie Nature und Science verweisen kann. Mit dem ERC Starting Grant werden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Aufbau einer thematisch unabhängigen Forschungsgruppe gefördert.

Die einzigen Auswahlkriterien sind dabei wissenschaftliche Exzellenz und das Innovationspotenzial der Forschungsidee. Dr. Poulet beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahren mit der sensorischen Wahrnehmung. Der Neurobiologe war maßgeblich an der Erforschung der Efferenzkopie oder internen Rückkopplung („corollary discharge“), dem Phänomen, das das Selbst-Kitzeln unmöglich macht, beteiligt. Zukünftig wird sein Fokus auf der Erforschung unterschiedlicher Gehirnzustände („brain states“) liegen.

Dabei wollen Poulet und seine Arbeitsgruppe deren Bedeutung für die sensorische Wahrnehmung und ihre Auswirkungen auf das Verhalten untersuchen. Als Gehirnzustand wird die Grundaktivität des Gehirns beschrieben, die je nach Wachsamkeit und Aufmerksamkeit unterschiedlich ausgeprägt ist.

Der Neurobiologe geht davon aus, dass die unterschiedlichen Gehirnzustände essentiell für die normale Signalverarbeitung im Gehirn sind. Von den Erkenntnissen der grundlagenorientierten Forschung erhofft sich der Neurowissenschaftler neue Perspektiven zur Behandlung neurologischer Erkrankungen wie Schlaganfall oder Epilepsie ableiten zu können.

Kontakt:
Dr. James Poulet
Exzellenzcluster NeuroCure
NeuroCureCharitéplatz 1 10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 450 528077 Email: james.poulet@charite.de

Media Contact

Stefanie Winde idw

Weitere Informationen:

http://www.neurocure.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer