Industrielles Fühlen

Ein Beispiel aus dem Luftfahrtbereich verdeutlicht das innovative Produktportfolio des Kompetenzzentrums Sensorik: Durch den Einsatz von Kraftsensoren in Flugsimulatoren können Piloten trotz des virtuellen Trainings möglichst realitätsnahe Erfahrungen machen. Mithilfe der simulierten Kraftrückmeldung kann das tatsächliche Systemverhalten realistisch nachgebildet werden.

Auch im Bereich der Antriebssensorik für Industrieanwendungen ist das Unternehmen vorn dabei: Ein modulares Sensorsystem namens Torqxis ermöglicht den direkten Einblick in den Antriebsprozess. Anhand simultaner Drehmoment-, Querkraft- und Temperaturmessung werden physikalische Größen ermittelt, die zur Konstruktionsoptimierung von Anlagen und Dimensionierung von Antriebssträngen eingesetzt werden können. Das System kann für die präventive Wartung oder sogar darüber hinaus für das Überwachen von Lebenszykluskennwerten in Serienmaschinen eingesetzt werden. Innovative Sensorsysteme für Simulatorprodukte und Industrieanwendungen helfen Prozesse zu verstehen, zu überwachen und zu steuern. Somit bilden sie die Grundlage für nachhaltige und wirtschaftliche Antriebssystemlösungen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer