Robert Jungk Preis 2007

Bis zum 31. Juli 2007 haben Unternehmen, Projekte und Initiativen noch Zeit, sich um den diesjährigen Robert Jungk Preis zu bewerben. Unter dem Leitthema ´Unternehmungs-Lust – Mit Engagement den demografischen Wandel gestalten` würdigt der Robert Jungk Preis 2007 den Mut und das Engagement, neue Wege zu erproben.

Der mit insg. 23.000 EUR dotierte Preis wendet sich an lokale Einrichtungen und Initiativen. Auch privatwirtschaftliche Unternehmen werden erstmals aufgefordert, sich um den Robert Jungk Preis zu bewerben. Ausgezeichnet werden zukunftsweisende Ideen und Konzepte, die mit ´Unternehmungs-Lust` die Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels aufgreifen.

Der Robert Jungk Preis ist der NRW-weit bedeutenste 'Engagement'-Preis. Er erinnert an Robert Jungk (1913 – 1994), der früh und erfolgreich Wege aufgezeigt hat, wie die innovative Kraft bürgerschaftlichen Engagements für die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen genutzt werden kann. Der Preis wird gemeinsam vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, der Robert Jungk Stiftung in Salzburg und dem Städte-Netzwerk NRW vergeben.

Sonderpreise vergeben die Kaufhof Warenhaus AG und die Deutsche Bank. Eine Besonderheit ganz im Sinne Robert Jungks: Einen weiteren Sonderpreis vergeben die bisherigen Robert Jungk-Preisträger.

Nähere Informationen zum Robert Jungk Preis 2007 und zum Bewerbungsverfahren unter: www.robertjungkpreis.nrw.de

Bewerbungen können noch bis zum 31. Juli 2007 beim Städte-Netzwerk NRW e.V. eingereicht werden.

Media Contact

Andreas Roters presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close