Funkortungssystem mit Innovationspreis ausgezeichnet

Mit dem EEEfCOM Innovationspreis 2004 im Wert von 50.000 € wurden Prof. Dr.-Ing. Martin Vossiek, Institut für Elektrische Informationstechnik der TU Clausthal , und Dr. Leif Wiebking, Mark Christmann und Dirk Becker von der Siemens AG für ihr „Local-Positioning Radar – Das präzise Funkortungssystem in der Logistik“ ausgezeichnet.
Das LPR-System erlaubt eine auf wenige Zentimeter genaue Ortung mobiler Objekte und ist zur Unterstützung des Produktionsablaufes im industriellen Umfeld gedacht.

Dafür sendet eine mobile Messstation Funksignale aus, diese werden von mehreren Transpondern, die als Landmarken dienen, empfangen, verstärkt, moduliert und an die Basisstationen zurückgesendet. Die Messbaugruppe ermittelt aus den Signallaufzeiten ihren eigenen Aufenthaltsort- bzw. den Ort der mit ihr ausgerüsteten Geräte. Das System arbeitet störungsfrei in staubiger, schmutziger, heißer oder kalter Umgebung, bei Nebel oder Schneefall und ist bei der Dillinger Hüttenwerke GTS seit Mitte dieses Jahres im täglichen Einsatz und erfasst die Koordinaten von 18 Kränen; dadurch konnten ein Drittel des Bodenpersonals und zehn Prozent der Produktionskosten in dem Grobblechwalzwerk eingespart werden.

Weitere Informationen:
Prof. Dr.-Ing. Martin Vossiek
Technische Universität Clausthal
Institut für Elektrische Informationstechnik
Leibnizstr. 28
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 / 72-2544
Sekretariat: Tel. 05323 / 72-2342
Fax: 0 5323 / 72-3197
eMail: vossiek@iei.tu-clausthal.de

Media Contact

Jochen Brinkmann idw

Weitere Informationen:

http://www.iei.tu-clausthal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer