Wie Knochen wachsen

Dissertation klärt Ursache einer bestimmten Form von Kleinwuchs auf. Autorin erhält den Nachwuchswissenschaftlerinnenpreis 2004 des Forschungsverbundes Berlin

Dr. Eleonora Minina (29) hat den Nachwuchswissenschaftlerinnenpreis 2004 des Forschungsverbundes Berlin e.V. erhalten. Der Forschungsverbund würdigt mit dieser Auszeichnung die herausragende Dissertation der Biologin. In ihrer Promotionsarbeit untersuchte die Forscherin wichtige Vorgänge des Knochenwachstums. Sie leistete mit ihrer Studie einen entscheidenden Beitrag zur Aufklärung der Ursache der häufigsten Form des Kleinwuchses. Zugleich weist ihre Arbeit einen möglichen Weg zu einer Therapie.

Der Preis des Forschungsverbundes wird jährlich vergeben und ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Berliner Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung übergab die Auszeichnung anlässlich des Parlamentarischen Abends des Forschungsverbundes am 17. November im Berliner Abgeordnetenhaus.

Media Contact

Josef Zens Forschungsverbund Berlin e.V.

Weitere Informationen:

http://www.fv-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close