Universität Hannover gewinnt 1. Preis bei Hochschulwettbewerb

Die Initiative D21 zeichnet beispielhafte Gleichstellungspolitik der Universität Hannover aus

Am Donnerstag, 11. November 2004 wurde der Universität Hannover von der Initiative D21, Deutschlands größter institutionalisierter Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft, der erste Preis für ihre hervorragende Gleichstellungspolitik verliehen.

Unter dem Titel, „Get the best – Frauen als Erfolgsfaktor für Hochschulen“ hat die Initiative D21 erstmalig einen Wettbewerb ausgeschrieben, mit dem die Hochschulen mit den besten Ideen, den kreativsten Konzepten und den spannendsten Visionen für den eigenen Nachwuchs gesucht wurden. Zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen waren alle bundesdeutschen Hochschulen mit Studiengängen der Fachrichtungen Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Physik und Wirtschaftswissenschaften. Der Vorsitzende des Vorstands der Initiative D21 e.V., Thomas Ganswindt, übergab den mit 20.000 Euro dotierten Preis an Vizepräsidentin Prof. Liselotte Glage und Dipl.-Sozialwiss. Helga Gotzmann, Gleichstellungsbeauftragte der Universität Hannover.

Die Universität Hannover hat sich mit einem umfassenden Konzept beworben, dass das quantitative Ziel der gleichstellungspolitischen Maßnahmen der Hochschule, nämlich die Erhöhung des Anteils von Frauen in den naturwissenschaftlich-technischen Bereichen, durch zahlreiche Beispiele belegt.

Bereits eingeleitete wie auch für die Zukunft geplante Projekte zum Erreichen der Zielvereinbarung sind unter anderem das „Mentoring für Schülerinnen 2005“, der Workshop „Roboterbauen“ für Schülerinnen und Studentinnen, das Programm „Mentoring in Wissenschaft und Wirtschaft 2005“, das Projekt „Interkultureller Austausch – Intercultural Encounter“ für Studentinnen und Doktorandinnen sowie die Konzeption eines Programms zur Einwerbung von Juniorprofessorinnen.

„Wir werden Frauen auch weiterhin als Erfolgsfaktor fördern und fordern“, verspricht Helga Gotzmann für die zukünftige Gleichstellungspolitik an der Universität Hannover.

Media Contact

Dr. Stefanie Beier Universität Hannover

Weitere Informationen:

http://www.uni-hannover.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close