Multimedia Transfer 2004 – Die Ausschreibung hat begonnen

Es ist wieder so weit: Die Ausschreibung des Softwarewettbewerbs „Multimedia Transfer“ hat in diesen Tagen begonnen. Studierende, Absolventen, junge Selbstständige sowie junge Wissenschaftler aller Fachgebiete aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich wieder um attraktive Geld- und Sachpreise bewerben.

Der seit dem Jahre 1995 bestehende Wettbewerb fordert die Bewerberinnen und Bewerber auf, Projekt- und Abschlussarbeiten in den Kategorien E-Learning, Creative Design, Tools, Hot Trends und Women´s Special einzureichen. Neu im Themenspektrum des Wettbewerbs sind Webtechnologien und Barrierefreiheit.

Die 20 Besten präsentieren ihren Beitrag auf der Learntec 2004, der Messe für Bildungs- und Informationstechnologie in Karlsruhe. Dort können sie ihre Ideen, Projekte und Produkte als Aussteller am Gemeinschaftsstand „Forum Multimedia Transfer“ hochrangigen Entscheidern aus der Wirtschaft vorstellen und so wertvolle Kontakte für den Berufsstart knüpfen.

Geldpreise im Wert von 10.500 Euro werden von den Unternehmen EnBW, Commerzbank, IBM und drei ehemaligen Teilnehmern des letzten Wettbewerbs gestiftet. Die öffentliche Preisverleihung findet im Februar 2004 in Karlsruhe statt. Die Schirmherrschaft übernimmt der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. Veranstalter ist das Rechenzentrum der Universität Karlsruhe (TH).

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2003.

Aktuelles Ausschreibungsplakat zum Download unter: www.mmt.uni-karlsruhe.de/download/MMT04_Poster.pdf

Weitere Informationen und Online-Bewerbung unter: www.rz.uni-karlsruhe.de/mmt

Kontakt:
Universität Karlsruhe (TH), Rechenzentrum
Vera Keplinger, Anne Habbel
Zirkel 2, D-76128 Karlsruhe
Tel. 0721 / 608-4873 oder -6113
Fax 0721 / 69 56 39
E-Mail: mmt@rz.uni-karlsruhe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Entdeckung wirft neues Licht auf Legierungen

Neuzugang im Molekülzoo: Eine Forschungsgruppe aus der Marburger Chemie hat herausgefunden, wie Cluster-Verbindungen aus drei Typen von Metallatomen zustande kommen. Dabei entdeckte das Team, dass ein exotisches Nebenprodukt entsteht, das…

Bunt, klein, überall

Flensburger Phänomenta und IOW laden zur Finissage der Mikroplastik-Wanderausstellung ein. Wie kommt Mikroplastik in die Ostsee und wie erforscht man das? Damit beschäftigt sich die Ausstellung „Bunt, klein, überall. Mikroplastik…

Mit optischer Pinzette den Lebenszyklus der Zelle erfühlen

Forschungsteam beobachtet veränderte Strukturen im Inneren. Menschen sind eine Ansammlung von Billionen lebender Zellen, die alle aus einer einzigen befruchteten Eizelle hervorgegangen sind. Die Zellteilung ist eine der grundlegendsten Prozesse…

Partner & Förderer