StartUp Deutscher Gründerpreis 2002 / 12 Firmen für herausragende unternehmerische Leistungen nominiert

Das Nominierungsverfahren für den Deutschen Gründerpreis 2002 ist abgeschlossen. Zwölf Unternehmen wurden in den vier Kategorien „Konzept“, „Aufsteiger“, „Unternehmer“ und „Visionär“ nominiert.

Mit dem Deutschen Gründerpreis zeichnen die StartUp-Partner stern, die Sparkassen, McKinsey&Company und das ZDF einmal im Jahr Unternehmen in den unterschiedlichen Phasen ihres erfolgreichen Bestehens aus. Der Preis für vorbildliche und überragende Leistungen beim Aufbau neuer Unternehmen in Deutschland wird in diesem Jahr erstmalig verliehen.

Der Schirmherr der Initiative, Bundespräsident Johannes Rau, wird den Deutschen Gründerpreis am 11. Juni 2002 in Berlin, im ZDF Hauptstadtstudio „Unter den Linden“ überreichen.

Folgende Unternehmen wurden für den Deutschen Gründerpreis nominiert:

In der Kategorie Konzept:

  • ICUnet. AG, Passau, Beratung von Unternehmen in interkulturellen Fragen
  • Neuroprogen GmbH, Leipzig, Neuartige Parkinsontherapie
  • Solarpower GmbH, Plauen, Solarkollektoren mit einem hohen Wirkungsgrad

In der Kategorie Aufsteiger:

  • abaXX Technology AG, Stuttgart, E-Business-Plattformen für Marketing, Vertrieb und Kundenservice
  • Delticom AG, Hannover, Reifenhändler mit Internetvertrieb, tätig in über 45 Ländern
  • HumanOptics AG, Erlangen, Kunstlinse zur Behandlung des grauen Stars

In der Kategorie Unternehmer:

  • Microlog Logistics AG, Frankfurt/Main, Anbieter innovativer High-End Kontraktlogistiklösungen
  • Plambeck Neue Energien AG, Cuxhaven, Nutzung erneuerbarer Energiequellen zur Stromerzeugung
  • Wavelight Laser Technologie AG, Erlangen, Lasertechnologien für die refraktive und ästhetische Chirurgie

In der Kategorie Visionär:

  • Epidauros AG, Bernried, DNA-Analyse zur Entwicklung maßgeschneiderter Medikamente
  • Epigenomics AG, Berlin, DNA-Analyse zur Früherkennung von Krankheiten
  • Febit AG, Mannheim, Neuartiges Gerät zur DNA-Analyse

Die Kategorien stehen für die verschiedenen Phasen eines Unternehmens. In der Kategorie „Konzept“ wird der Fokus auf die Bewertung des Businessplans gelegt.

Nominierte Unternehmen in der Kategorie „Aufsteiger“ müssen ein außerordentliches Wachstum vorweisen und das Potenzial zur Marktführerschaft haben, „Unternehmer“ darüber hinaus Gewinn erzielen.

Die Nominierten in der Kategorie „Visionär“ haben ein gesellschaftlich relevantes, zukunftsorientiertes Thema, das in jedem Jahr neu festgelegt wird, unternehmerisch erfolgreich aufgegriffen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf DNA-Analyse zur Früherkennung und Therapie von Krankheiten.

Zusätzlich wird der Preis in der Kategorie „Lebenswerk“ an eine bekannte Unternehmerpersönlichkeit für besondere unternehmerische Erfolge verliehen.

Das ZDF wird die Preisverleihung gegen 22.15 Uhr als Sondersendung ausstrahlen. Maybrit Illner wird durch die Veranstaltung führen.

Ansprechpartner für Medien

Nadine Helterhoff ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer