Endspurt zum Deutschen Präventionspreis 2008

Noch bis zum 31. Januar 2008 können sich Betreuungseinrichtungen für 3- bis 6-jährige Kinder für den Deutschen Präventionspreis (DPP) 2008 online bewerben.

Träger des mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Deutschen Präventionspreises sind das Bundesministerium für Gesundheit, die Manfred Lautenschläger Stiftung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Schirmherrin ist Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt.

Gesucht werden Wettbewerbsbeiträge, die vor allem die Aspekte der Bewegungsförderung, der gesunden Ernährung und der psychosozialen Gesundheit berücksichtigen. Die Maßnahmen sollen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein.

Seit 2004 wird der Deutsche Präventionspreis jedes Jahr an vorbildliche Projekte und Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention vergeben. Das aktuelle Wettbewerbsthema lautet: „Gesund aufwachsen – Ganzheitliche Förderung der körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklung von Vorschulkindern“. Gesucht werden Kindertageseinrichtungen, denen es gelingt, die gesundheitliche Entwicklung der ihnen anvertrauten 3-6-jährigen Kinder ganzheitlich zu fördern.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2008, 24.00 Uhr. Bewerben kann man sich ausschließlich auf der Internetplattform www.deutscher-praeventionspreis.de

Ansprechpartner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Ostmerheimerstr. 220,
51109 Köln
Dr. Marita Völker-Albert,
Tel.: 0221-89 92 280
Email: marita.voelker-albert@bzga.de,
www.bzga.de
Media Consulta
Hildeboldplatz 15–17, 50672 Köln
Guido Müller, Tel.: 0221-35 00 505
g.mueller@media-consulta.com, www.media-consulta.com

Media Contact

Dr. Marita Völker-Albert BMG News

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

Zur Woche der Teilchenwelt dem Urknall auf der Spur

Zur Woche der Teilchenwelt vom 2. bis 8. November laden Forschungseinrichtungen bundesweit Wissenschaftsinteressierte aller Altersklassen ein. Wie entstand das Universum? Woraus bestehen wir? Was untersucht die „Weltmaschine“ am CERN? Solchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close