Innovativer Zertifizierungslehrgang zum Netzwerkaufbau mit optischer Polymerfasertechnik (POF)

Die ganztägige Veranstaltung findet ab 9 Uhr im IGZW, Dornbergsweg 2, statt und richtet sich vornehmlich an Architekten, Gebäudeplaner, Netzwerkplaner und Elektromeister, die für ihre Betriebe die neue einfache Netzwerkverkabelungstechnik einsetzen wollen.

„Allen, die eine zukunftsweisende Kommunikationstechnologie im Heim- oder Bürobereich planen, verlegen oder verwenden wollen, werden die dazu nötigen Kenntnisse praxisnah mit einem erheblichen Übungsteil vermittelt“, so Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Professor für Kommunikationstechnik am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz (FH). „Die großen Vorteile der neuen Technologie liegen unter anderem in den sehr geringen Verlegemaßen mit einem Millimeter Durchmesser, den sehr kleinen Biegeradien zur Verlegung in Fußleisten und der Nachhaltigkeit. Denn die verlegten Fasern sind in der Zukunft auch für höhere Bandbreiten leicht erweiterbar.“

Der Kurs ist Teil eines dreitägigen Gesamtlehrpaketes, welches mit einer Prüfung zum zertifizierten POF-Techniker des Deutschen Instituts für Breitbandkommunikation GmbH (dibkom) abgeschlossen wird.

Anfragen und Anmeldungen können direkt an Prof. Dr. Fischer-Hirchert (Tel.: 03943/659-351, E-Mail: ufischerhirchert@hs-harz.de) gerichtet werden. Weiterführende Informationen gibt es außerdem im Internet unter http://www.pof-lab.de.

Media Contact

Andreas Schneider idw

Weitere Informationen:

http://www.pof-lab.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Revolutionieren den 3D-Druck: Pascal Boschet und Leon Sprenger

Zwei Künzelsauer Studenten erfinden ein Zubehör für den 3D-Drucker und machen ihn damit umweltfreundlicher und effizienter. Ihre Entwicklung heißt „Filament Fuser“ und könnte es bald schon auf dem Markt geben….

Neue Straßenlaternen, weniger tote Insekten

Ein Forschungsteam unter Leitung des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) hat in einer transdisziplinären Studie eine insektenfreundliche Straßenbeleuchtung entwickelt und im Sternenpark Westhavelland sowie in drei deutschen Kommunen getestet….

Digitalisierung für eine nachhaltigere Landwirtschaft der Zukunft

Erfolgreicher Abschluss des Verbundprojektes LANDNETZ. Das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderte Verbundprojekt LANDNETZ forschte in den vergangenen fünf Jahren intensiv an flächendeckenden Kommunikations- und Cloudnetzen für eine…

Partner & Förderer