1,8 Mio. Euro für Helmholtz-Kolleg Erdsystemforschung im Land Bremen

Mit den finanziellen Mitteln aus dem Impuls- und Vernetzungsfond will die Helmholtz-Gemeinschaft „dem Nachwuchs eine strukturierte Ausbildung ermöglichen, um in drei Jahren zur Promotion zu gelangen und zusätzliche Schlüsselqualifikationen zu erwerben“, sagt Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Präsident dieser größten deutschen Wissenschaftsorganisation.

Hauptthema der Research School wird es sein, die Erde in ihrer Gesamtheit als komplexes dynamisches System zu verstehen. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist die Verknüpfung von Forschungsbeobachtungen mit numerischen Modellen und Simulationen, um Umweltbedingungen der Vergangenheit und der Gegenwart besser zu verstehen. Die Jacobs University setzt im Kolleg die Schwerpunkte auf neue Methoden der Datenauswertung und -visualisierung, geographische Informationssysteme und Modellierung. Das Institut für Umweltphysik an der Universität Bremen steuert Kompetenz in Fernerkundung und Atmosphärenchemie bei, während die Studenten am Alfred-Wegener-Institut moderne Messmethoden erlernen und komplexe Modelle entwickeln, in denen alle Kenntnisse zum aktuellen und vergangenen Zustand unseres Planeten zusammengefasst werden.

Die Kurse im Helmholtz-Kolleg Erdsystemforschung beinhalten einen reichen Kanon an fachlichen und fachübergreifenden Inhalten. Die Studierenden belegen zunächst Blockkurse in den Grundlagen ihrer Wissenschaft. Spezialisten vom AWI, der Jacobs University, der Universität Bremen sowie nationalen und internationalen Kooperationspartnern vertiefen die Kenntnisse in weiteren Seminaren, Konferenzen und Ferienschulen. Außerdem werden Auslandsaufenthalte – geplant im zweiten der drei Studienjahre – gefördert

Im Rahmen der Förderung des „Helmholtz-Kollegs“ werden 12 der 24 Doktorandinnen und Doktoranden direkt finanziert. Die anderen 12 Nachwuchswissenschaftler nehmen als Externe an den Kursen teil. Die Plätze für das im kommenden Jahr startende Programm werden in einem internationalen Auswahlverfahren vergeben. Beginnen wird die Doktorandenausbildung im nächsten Jahr.

Fragen zu der „Earth System Science Research School“ beantworten:

Jacobs University (http://www.jacobs-university.de):
Vikram Unnithan | Professor of Geosciences
Tel.: 0421 – 200 3161 | E-Mail: v.unnithan@jacobs-university.de
AWI (http://www.awi.de):
Prof. Dr. Gerrit Lohmann | Climate Sciences/Paleo-climate Dynamics
Tel. 0471 – 4831 1758 | E-Mail: gerrit.lohmann@awi.de
Universität Bremen, Institut für Umweltphysik (http://www.ocean.uni-bremen.de):
Prof. Dr. Justus Notholt
Tel. 0421 – 218 8982 | E-Mail: notholt@uni-bremen.de

Media Contact

Dr. Kristin Beck idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close