Nanotechnologie für Schulen

NanoToolBox – Ein Experimentierkoffer der Nanotechnologie

NanoToolBox erfolgreich dank überzeugendem Gesamtkonzept

Ab sofort gehört die NanoToolBox zum Produktportfolio des Lehrmittelherstellers Conatex-Didactic. Die NanoToolBox enthält Materialien für 10 Versuche, die Nanotechnologie veranschaulichen. Aufgrund der breiten Interdisziplinarität dieser Hochtechnologie können die Versuche Einzug in den Biologie-, Chemie- oder Physikunterricht halten. Zielgruppen sind Schüler, die über naturwissenschaftliche Grundkenntnisse verfügen. Einige Versuche sind dabei als Demonstrationen angelegt, andere können die Schüler unter Anleitung des Lehrers selbst durchführen. Die NanoToolBox ist in ihrer Form deutschlandweit einzigartig. Ob Darstellung des Lotus-Effekts (Abperlen von Wasser) oder Beschichtung eines Papiers, wodurch das Papier gegen Feuer resistent wird – die NanoToolBox bildet in ihrem Aufbau und ihrer Nähe zur Praxis ein gelungenes Konzept, Jugendliche für Nanotechnologie zu begeistern.

NanoBioNet e.V. entwickelte die NanoToolBox gemeinsam mit saarländischen Forschern im Auftrag des Kompetenzzentrums CCNanoBioTech Kaiserslautern. Finanzielle Unterstützung leisteten das saarländische Wirtschaftsministerium und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). In einem Pilotprojekt erhielten insgesamt 50 saarländische und pfälzische Schulen die NanoToolBox. Berücksichtigt wurden die Schulen, deren Lehrer an Fortbildungen im Bereich der Nanotechnologie teilgenommen haben. Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 ist die NanoToolBox nun im Einsatz.

„Die Resonanz auf die NanoToolBox war bisher ausnahmslos positiv“, stellt Martin Monzel, Geschäftsführer des NanoBioNet e.V., fest. „Bei uns geht durchschnittlich täglich eine Anfrage nach dem Experimentierkasten ein, und zwar aus dem gesamten Bundesgebiet“, ergänzt Horst Porschen, Geschäftsführer der Conatex-Didactic. Aufgrund des großen Interesses hat der gemeinnützige Verein NanoBioNet nun weitere Koffer in Auftrag gegeben, die über Conatex-Didactic bezogen werden können.

NanoBioNet ist ein Netzwerk aus Wissenschaftlern, Forschern und Industriellen aus unterschiedlichen Disziplinen. Das 2002 gegründete Netzwerk zählt mit rund 70 Mitgliedsunternehmen, die vor allem in der Region Saarland/Rheinhessen-Pfalz ansässig sind, mittlerweile europaweit zu den führenden Nanoclustern. Die wesentlichen Ziele des Kompetenz- Netzwerkes sind neben einem nachhaltigen Aufbau von nanobiotechnologischem Know-how die Unterstützung der Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Nanobiotechnologie.

Nähere Informationen:

NanoBioNet e.V, Science Park 1, 66123 Saarbrücken, www.nanobionet.de Ansprechpartnerin: Leslie Dennert, l.dennert@nanobionet.de, Telefon: 0681/685 73 64

Media Contact

Leslie Dennert NanoBioNet e.V.

Weitere Informationen:

http://www.nanobionet.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Quanten-Shuttle zum Quantenprozessor „Made in Germany“ gestartet

Das Rennen um den Quantencomputer ist im vollen Gange. In der Grundlagenforschung gehört Deutschland schon lange zur Weltspitze. Ein Zusammenschluss des Forschungszentrums Jülich mit dem Halbleiter-Hersteller Infineon will die Ergebnisse…

Künstliche Intelligenz verstehbar machen – Erklärprozesse gestalten

Wissenschaftler der Universitäten Paderborn und Bielefeld erforschen neue Form der Mensch-Maschine-Interaktion Bewerbungen aussortieren, Röntgenbilder begutachten, eine neue Songliste vorschlagen – die Mensch-Maschine-Interaktion ist inzwischen fester Bestandteil des modernen Lebens. Grundlage…

Ultraschnelle Elektronenmessung liefert wichtige Erkenntnisse für Solarindustrie

Mit einem neuen Verfahren analysieren Physiker der TU Bergakademie Freiberg in Kooperation mit Forschenden aus Berkeley (USA) und Hamburg erstmals die Prozesse in einem Modellsystem für organische Solarzellen innerhalb von…

Partner & Förderer