Innovationsförderung in den Neuen Ländern ist erfolgreich

BMBF stellt weitere 13 Millionen Euro für die Initiative „InnoRegio“ bereit


Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) setzt weitere Akzente in seiner Innovationsförderung in den Neuen Ländern. Für das erfolgreiche Ost-Förderprogramm „InnoRegio“ stellt das BMBF bis 2006 zusätzlich 13 Millionen Euro bereit. Das gab der Parlamentarische Staatssekretär beim BMBF Ulrich Kasparick am Freitag in Erfurt bekannt. „Der Erfolg der 23 InnoRegios wird inzwischen auch über die jeweiligen Landesgrenzen hinweg wahrge-nommen und bestätigt so unsere Politik, auf die Stärken der einzelnen Regionen zu setzen“, sagte Kasparick. Von dem zusätzlichen Geld werden neun InnoRegios mit der Förderung weiterer zukunftsfähiger Projekte profitieren. „Mit dieser zusätzlichen Förderung stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit der ostdeutschen Unternehmen und schaffen weitere Anreize für Innovationen in Ostdeutschland“, sagte Kasparick bei seinem Besuch bei der InnoRegio Bautronic.

Das BMBF fördere mit seiner Initiative die Vernetzung von exzellenter Forschung und unternehmerischem Denken, sagte Kasparick. Damit entwickeln die ostdeutschen Regionen ein unverwechselbares wirtschaftliches und wissenschaftliches Profil. Dieser erfolgreiche Förderansatz kann durchaus eine Vorbildfunktion für viele strukturschwache Regionen haben, so der Parlamentarische Staatssekretär.

Die InnoRegio Bautronic in Erfurt sei solch ein erfolgreiches Beispiel für die Schaffung innovativer Netzwerke, so Kasparick. Es sei das Ziel dieser InnoRegio, das traditionell geprägte Bauwesen mit den neuartigen Möglichkeiten der Mikrosystem- und Gerätetechnik miteinander zu verbinden. Mit den zusätzlichen 1,5 Millionen Euro wird nun das Projekt INNOSEG gefördert, das sich unter anderem mit der Optimierung von Energieströmen in Gebäuden beschäftigt. Die umfangreiche, interdisziplinäre Ausrichtung von INNOSEG gilt als viel versprechende Alternative zu der bisher stark konventionell geprägten Versorgungstechnik von Gebäuden.

„InnoRegio“ ist Teil der 1999 gestarteten BMBF-Innovationsinitiative „Unternehmen Region“ für Ostdeutschland. Um viel versprechende Innovationskonzepte in den Neuen Ländern zu unterstützen, stellt das BMBF dieses Jahr 98 Millionen Euro bereit. Bis 2007 werden es insgesamt 525 Millionen Euro sein. Bislang sind im Rahmen von „Unternehmen Region“ über 1.000 Forschungs-, Entwicklungs- und Bildungsprojekte gefördert worden.

Media Contact

BMBF-Pressereferat

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close