"Deutschland. Das von morgen." – Erfolgreich durch Innovation

Bulmahn „Wir brauchen eine Innovationsstrategie für Deutschland“

Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn hat eine umfassende Innovationsstrategie für Deutschland gefordert. „Wir müssen alle Begabungen mobilisieren, klar auf Erfolge im internationalen Wettbewerb setzen und die Faszination der Innovation in allen gesellschaftlichen Bereichen vermitteln“, sagte Bulmahn am Dienstag in Berlin im Vorfeld des Treffens der Initiative „Partner für Innovation“ am Mittwoch im Bundeskanzleramt.

Nur in einer gemeinsamen Strategie könnten die richtigen Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung und die Gestaltung der Zukunft gesetzt werden, betonte die Ministerin: „Die Bundesregierung hat die Innovationsdebatte angestoßen und mit der Agenda 2010 wichtige Reformen in Gang gesetzt.“ Jetzt müssten Wirtschaft, Wissenschaft und Politik den Innovationsprozess auf allen Ebenen gestalten und umsetzen.

Das Bundesministerium Bildung und Forschung (BMBF) begleitet den Prozess unter dem Motto „Deutschland. Das von morgen.“ Nach dem gleichnamigen Berliner Kongress im Januar informiert das BMBF mit Plakaten, Broschüren und einem neuen Informationsangebot im Internet (www.bmbf.de) über zentrale Themen der Innovationspolitik.

Bulmahn verwies darauf, dass der Prozess der Innovation in Deutschland in vielen Bereichen bereits erfolgreich begonnen habe. „Unser Land ist schon auf dem richtigen Weg, aber wir müssen besser werden. Investitionen in die Zukunft sind heute wichtiger denn je, denn wir entscheiden heute über unser Leben von morgen.“

Bulmahn sagte, sie werde die Forschungsförderung strategisch neu ausrichten und dabei noch mehr Qualität und Effizienz verlangen. „Wir werden fördern, was Fortschritt und Arbeit schafft.“ Dabei gehe es um neue Produkte aber auch um Ideen für mehr Nachhaltigkeit, die unsere Umwelt schützen. Die Bundesministerin unterstrich: „Bei alledem soll Forschung den Menschen zugute kommen.“

Die Broschüre „Deutschland. Das von morgen.“ – Erfolgreich durch Innovation finden Sie im Internet.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in Korallen

Wie Plastik das Leben im Ozean beeinträchtigt, ist eine der drängenden Fragen der Meeresforschung. Eine neue Studie des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) befasst sich mit der Auswirkung von Mikroplastik…

HZDR-Forscher*innen kombinieren Magnetresonanz-Tomographie mit Protonentherapie

Den weltweit ersten Prototypen zur Echtzeit-Verfolgung für bewegliche Tumoren mittels Magnetresonanz-Tomographie (MRT) während der Protonentherapie wollen Forscher*innen des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) aufbauen. Dazu kombinieren sie am Nationalen Zentrum für Strahlenforschung…

Kleine Kraftpakete: Wie Rifforganismen den Folgen des Klimawandels widerstehen können

Eine neue Untersuchung tropischer Foraminiferen zeigt, wie diese kalkbildenden Einzeller auf Ozeanversauerung und -erwärmung reagieren. Die Meeresgeoökologin Dr. Marleen Stuhr vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in Bremen leitete die…

Partner & Förderer