Von Biochemie bis Virologie

Neuer Lesesaal der RKI-Bibliothek eingeweiht

Insgesamt 120.000 Bücher, 380 Zeitschriften-Abonnements, Zugriff auf Online-Zeitschriften, Computerarbeitsplätze und Anschlüsse für Laptops bei den Leseplätzen: Nach Abschluss der Umbauarbeiten stehen den Wissenschaftlern des Robert Koch-Instituts nun moderne Bibliotheksräume im Hauptstandort am Berliner Nordufer zur Verfügung. Der ebenfalls neugestaltete Lesesaal ist (nach telefonischer Anmeldung) auch für externe Benutzer zugänglich. „Der schnelle Zugriff auf die nationale und internationale Fachliteratur ist unverzichtbare Grundlage guter Forschung“, betonte Professor Reinhard Kurth, Direktor des Robert Koch-Instituts, bei einer Feierstunde am 27. September 2000 zur Einweihung der Räume.

Neben der Hauptbibliothek am Nordufer hat das Robert Koch-Institut drei Bereichsbibliotheken, in den Außenstellen Berlin-Pankow, Berlin-Tempelhof und in Wernigerode im Harz. Für alle gilt, dass externe Nutzer die Bibliotheksbestände nur vor Ort einsehen können. Gesammelt wird die Literatur entsprechend den Arbeitsschwerpunkten: Biochemie, Epidemiologie, Genetik, Gentechnik, Gesundheitswissenschaften, Immunologie, Infektionsepidemiologie, Medizinische Statistik, Mikrobiologie, Molekulare Genetik, Sozialmedizin, Sozialwissenschaften, Strahlenschutz/Umwelt, Umweltmedizin und Virologie. Hinzu kommt ein einzigartiger historischer Bestand aus der Wirkungszeit Robert Kochs, der allerdings noch nicht vollständig erschlossen ist.

Interessierte Besucher finden Adressen, Öffnungszeiten, Nutzerhinweise sowie ein Verzeichnis der verfügbaren Zeitschriften auf den Internet-Seiten des Robert Koch-Instituts http://www.rki.de/UEBER/RKI/BIBL_FR1.HTM. In Form einer umfangreichen kommentierten Linksammlung gibt es dort auch Einstiegshilfen in die Themengebiete Universalbibliotheken, Medizinische Spezialbibliotheken, Bibliographische Datenbanken, Bibliotheks- und Verbundkataloge, Informations- und Dokumentenbeschaffung.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

 Susanne Glasmacher idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer