Das Bier, sein Schaum und sein Glas – Feste Flüssigkeiten?


Über „Komplexe Fluide" bietet die Universität Bayreuth noch bis zum 29.9. eine Sommerschule an, bei der Referenten aus dem In- und Ausland auftreten. Zielgruppe sind Physikstudenten ab dem 5. Semester, die aus Deutschland und dem benachbarten Ausland kommen.

Zweiwöchige Sommerschule zum Thema „Komplexe Fluide“ hat begonnen
Das Bier, sein Schaum und
sein Glas – Feste Flüssigkeiten?
21 Referenten aus dem In- und Ausland halten Vorträge für Physikstudenten

Bayreuth (UBT). Wasser ist flüssig, Wasser Eis ist fest, und die Unterscheidung dieser beiden Zustände fällt uns sehr leicht. Bier ist flüssig, aber der Bierschaum? Beim genauer Betrachtung weist er Eigenschaften fester Körper auf: Auf den Nachbartisch gepustet, fließt er nicht einfach wie
eine Flüssigkeit auseinander, sondern bleibt als zusammenhängender Schaumberg zumindest eine gewisse Zeit bestehen. Aber das Bierglas ist zweifellos fest, oder? Beim Vergleich schmelzenden Glases mit schmelzendem Eis kommen einem allerdings einige Zweifel….

Themen dieser Art werden an Hand nüchterner Materialien wie Gläsern, Polymeren und Flüssigkristallen – das Bier spielt vermutlich bestenfalls im Rahmenprogramm eine Rolle – von 21 Referenten aus dem In- und Ausland in einer zweiwöchigen Sommerschule vom 17.-29.9. an der Universität
Bayreuth erörtert.

Dieser vom Physikalischen Institut der Universität organisierte Kurs wendet sich an Physik-Studenten ab dem 5. Semester. Die Teilnehmer kommen aus Deutschland und dem benachbarten Ausland. Ihr Aufenthalt in Bayreuth wird durch die Wilhelm – und – Else – Heraeus – Stiftung ermöglicht, welche
diese Veranstaltung mit 50 000,-DM unterstützt.

Im Rahmenprogramm dieser Sommerschule findet auch ein Abendvortrag „Eine kleine Spielzeugphysik“ von Prof. Bürger, Karlsruhe, am Mittwoch, 20. 9. um 19 Uhr im Hörsaal H 15 statt. Dieser Vortrag wendet sich hauptsächlich an die interessierte Öffentlichkeit, soll daneben aber auch den
„Sommerschülern“ durch die spielerische Auseinandersetzung mit zum Teil sehr kniffeligen alltäglichen naturwissenschaftlichen Phänomenen einen
unterhaltsamen und vergnüglichen Abend bieten.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

 M. A. Jürgen Abel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mögliches Zielprotein für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen entdeckt

Forschende der Universität Zürich haben ein innovatives Zellkulturmodell für Nervenzellen entwickelt, das komplexe Mechanismen der Neurodegeneration aufschlüsselt. Damit konnten sie ein fehlreguliertes Protein als vielversprechenden therapeutischen Ansatzpunkt für die Behandlung…

Möglicher Auslöser für Autoimmunerkrankungen entdeckt

Immunsystem: B-Zellen zeigen T-Zellen, welche Ziele nicht attackiert werden dürfen. Immunzellen müssen erst lernen, nicht den Körper selbst anzugreifen. Ein Team um Forschende der Technischen Universität München (TUM) und der…

Entwicklung der ersten Wasserstoff-Straßenbahn Europas

Professur Alternative Fahrzeugantriebe erarbeitet Betankungsstrategie, entwickelt Simulationsmodelle zur Alterung des Antriebstranges und vermisst das Brennstoffzellensystem vor dessen Integration in die Straßenbahn. Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Chemnitz (TUC)…

Partner & Förderer