Hochschul-Wörterbuch Englisch, Französisch, Spanisch


12.000 Begriffe auf 600 Seiten – zusammengestellt vom DAAD

Wer als Student, akademischer Lehrer oder Forscher ins Ausland geht oder sich mit Wissenschaft und Hochschule in einem anderen Land beschäftigt, dem ist die Hochschulterminologie in der anderen Sprache häufig erst einmal fremd. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat auf 592 Seiten rund 12.000 Stichwörter zusammengestellt
von Abendstudium bis Zytologie. Das „Wörterbuch Englisch, Französisch, Spanisch – Begriffe aus Wissenschaft und Hochschule“ enthält die Bezeichnungen der gängigsten Studienfächer und Studienrichtungen wie auch viele Hochschulbegriffe, die einem im akademischen Leben begegnen, sei es in Vorlesungsverzeichnissen, auf Anschlagtafeln und in Formularen oder in der wissenschaftlichen Literatur.

Das Wörterbuch ergänzt die neugestaltete Studienführer-Reihe des DAAD. Sie sind Standardwerke für alle diejenigen, die sich für einen Studien- oder Forschungsaufenthalt, einen Sprachkurs oder ein Praktikum im Ausland interessieren. Die ersten acht Studienführer „USA, Kanada“, „Großbritannien, Irland“, „Frankreich“, „Spanien, Portugal“, „Belgien, Niederlande, Luxemburg“, „Österreich, Schweiz“, „China, Japan“ und „Mittel- und Osteuropa“ sind bereits erschienen. Weitere Bände sind in Vorbereitung.

Erhältlich sind die Studienführer und das Wörterbuch für jeweils 29,80 Mark im Buchhandel oder direkt beim W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, Telefon 05 21 / 9 11 01 11.


Wörterbuch Englisch, Französisch, Spanisch
Begriffe aus Wissenschaft und Hochschule
Herausgeber: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
592 Seiten, 29,80 DM
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, Tel. 05 21 / 9 11 01 11, Fax 05 21 / 9 11 01 19
ISBN 3-7639-0418-2, Bestellnummer 70.03.001

Ansprechpartner für Medien

Friederike Schomaker

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen