Transferstellen der Uni und der FH in Koblenz wurden gut bewertet


In einer Umfrage unter mittelständischen Unternehmen in Rheinland-Pfalz ist auch die Zusammenarbeit zwischen innovationsunterstützenden Einrichtungen des Landes und den mittelständischen Unternehmen untersucht worden. Die Wissens- und Technologietransferstellen der Universität Koblenz-Landau und der Fachhochschule Koblenz wurden von den Unternehmen als die besten von insgesamt 18 Einrichtungen in Rheinland-Pfalz bewertet.

In der Umfrage "Bedürfnisstruktur kleiner und mittlerer Unternehmen in Rheinland-Pfalz" ist auch die Zusammenarbeit zwischen innovationsunterstützenden Einrichtungen des Landes und den mittelständischen Unternehmen untersucht worden. Die Wissens- und Technologietransferstellen der Universität Koblenz-Landau und der Fachhochschule Koblenz wurden von den Unternehmen als die besten von insgesamt 18 Einrichtungen in Rheinland-Pfalz bewertet. Ermittelt wurden die Anforderungen der Unternehmen durch Experteninterviews und eine landesweite Fragebogenerhebung, die von der Forschungsgruppe für Marketing, Management und Innovation der Fachhochschule Ludwigshafen durchgeführt worden ist. Dr. Axel Koch, Leiter der Wissenstransferstelle der Universität Koblenz-Landau, wertet die hohe Zufriedenheit seiner bisherigen Kunden nur als Teilerfolg. Die Dienstleistungen der Transferstellen, so Koch, könnten von den Unternehmen noch häufiger nachgefragt.

Die Schwerpunkte der Universität Koblenz-Landau liegen in den Bereichen Informatik, Psychologie, Sozial-, Geistes- und Bildungswissenschaften. Das Profil der Fachhochschule Koblenz prägen Wirtschaftswissenschaft, Sozialwesen und die Ingenieurwissenschaften, von Elektro- und Informationstechnik über Maschinenbau bis hin zur Werkstofftechnik. Die Transferstellen der Universität und der Fachhochschule vermitteln Know-how aus allen Wissenschaftsbereichen an interessierte Unternehmen. Ist das benötigte Wissen in der eigenen Hochschule nicht vorhanden, werden Experten an anderen Hochschulen des Landes benannt. Über die bestehenden Transfer-Netzwerke ist auch die bundesweite Suche nach Fachleuten aus Hochschulen möglich. Ansprechpartner an der Universität Koblenz-Landau für Unternehmen ist Dr. Axel Koch (Tel.: 06131/37460-28¸ E-Mail: akoch@uni-koblenz-landau.de). An der Koblenzer Fachhochschule können sich interessierte Unternehmen an Prof. Dr. Karl-Josef Mürtz (Tel.: 0261/9528-350; E-Mail: muertz@fh-koblenz.de) und Hans-Peter Müller (Tel.: 0261/9528-134; E-Mail: ivs@fh-koblenz.de) wenden.

Beratung und Vermittlung sind für die Unternehmen kostenlos. Die Transferstellen werden durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau finanziert. Bei gemeinsamen Forschungsprojekten von Unternehmen und Hochschulen beraten die Transferstellen auch über mögliche Finanzierungszuschüsse von anderen Institutionen und weiteren Förderprogrammen.

Media Contact

Bernd Hegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close