Studien- und Berufswahl 2000/2001 ab heute im Netz


Studien- und Berufswahl 2000/2001 ab heute im Netz

Der unverzichtbare Lotse für den Weg in Studium und Beruf

www.studienwahl.de liefert ab sofort alle Informationen für Studienbeginner und Berufsanfänger ’00/01.

Die neue Ausgabe von „Studien- und Berufswahl 2000/2001“, des Klassikers für alle, die mit ihrem Studium beginnen oder ihren Studienplatz wechseln wollen sowie für Berufsanfänger oder Berufswechsler liegt bereits jetzt in virtueller Form vor, also schon Wochen vor Erscheinen der 30. Auflage des gedruckten Bandes.

Das Online-Angebot enthält topaktuelle Informationen zur beruflichen Orientierung, über alle Hochschulen und Studiengänge in Deutschland und einen umfangreichen Adressteil zu Hochschulen und Studienberatungsstellen. Weiter gibt es Infos rund ums Studium und zum Start ins Berufsleben. Über 1000 Links zu einschlägigen Internetadressen erweitern das Angebot.

In der Rubrik „Orientieren“ finden sich die zentralen Themen vor Aufnahme eines Studiums oder bei Beginn einer Berufsausbildung: Von Checklisten für die persönliche Entscheidungsfindung, wichtigen Grundinformationen über Hochschularten, Abschlüsse, Ausbildungswege, Arbeitsmarktsituation in den jeweiligen Berufsfeldern bis hin zur Darstellung neuer, multimedialer Studienformen. Außerdem: Einstiegsinformationen für Studierende aus dem Ausland. Von A wie Architektur bis Z wie Zahnmedizin werden die Ausbildungswege beschrieben, Beschäftigungs­möglichkeiten aufgezeigt und weiterführende Informationsquellen genannt.

„Frauen starten durch“ ist ein neues Informationsangebot in „Studien- und Berufswahl online“. Ziel ist, durch Hinweise auf Netzwerke und spezifische Angebote Frauen gerade für solche Studiengänge und Berufsfelder zu gewinnen, in denen sie bislang unterrepräsentiert sind.

Die Suchmaschine zu „Studien- und Ausbildungsangebote“ bietet Recherchemöglichkeiten zu allen Studienmöglichkeiten an deutschen Hochschulen oder schulischen und betrieblichen Berufsausbildungen. Hier können bereits jetzt alle neuen Informatikstudienangebote recherchiert werden, die ab Wintersemester 2000/2001 von deutschen Hochschulen angeboten werden. Ebenso kann nach Studienmöglichkeiten für einen Bachelor- oder Masterabschluss zu recherchiert werden.

Die Rubrik „Rund ums Studium“ enthält nützliche Tipps, weiterführende Adressen und Hinweise zu Fragen, wie Studium oder berufliche Ausbildung finanziell unterstützt werden können oder wie man am besten ein Auslandsstudium plant.

Der „Virtuelle Marktplatz“ ist die Praktikumsbörse mit Traineestellen, Wettbewerben für Schüler und Studenten und einem aktuellen Pressespiegel. Firmen können hier laufend neue Praktikumsangebote oder Traineestellen eintragen. Auf dem Marktplatz gibt es auch eine aktuelle Übersicht über das Schnupperstudium und Beratungsangebote der Arbeitsämter für Studieninteressenten und Studierende. Hochschulen und Arbeitsämter tragen hier ihre aktuellen Angebote ein.

Der Internetdienst www.studienwahl.de ist ein gemeinsames Angebot der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung und der Bundesanstalt für Arbeit. Das Angebot wird redaktionell betreut und ständig aktualisiert. Zwischenzeitlich zählt www.studienwahl.de rund 9 Mio. Seitenabrufe und ist damit der Spitzenreiter der Online-Studieninformationssysteme.

www.studienwahl.de hat seit kurzem eine elektronische Schwester:
www.studieren-im-netz.de informiert über alle online verfügbare Studienangebote deutscher Hochschulen.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ansprechpartner für Medien

Burghard Kraft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer