Neue Beamer für die Universität


Zum Wintersemester 2000/2001 werden 23 Beamer in „Uni-Betrieb“ genommen. Dem hat das Präsidium jetzt auf Empfehlung des Forschungsausschusses (Vorsitzender Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer Professor Raimund Seidel) zugestimmt. Die Ausstattung aller Fakultäten mit dieser neuen Technologie wird die Universität über 400.000 DM kosten

Beamer lösen mehr und mehr die bisher eingesetzten Overhead- und Dia-Projektoren ab, die in der Vergangenheit so manchen Vortragenden zur Verzweiflung getrieben haben. Wer hat das nicht schon einmal erlebt: Aneinander klebende Folien, verzerrte oder unscharfe Bilder, die den Vortrag nicht unterstützen, sondern eher Verwirrung stiften. Auch der Anwendungsspielraum dieser Geräte ist begrenzt. Beamer dagegen stellen eine Weiterentwicklung der bisher verwendeten Projektoren dar. Eine manuelle Einstellung der Bildqualität ist nicht mehr nötig, das Gerät optimiert sie automatisch. Ein besonderer Vorteil: Es ist auch an Computer anschließbar, was einen weiteren Schritt hin zur virtuellen Lehre darstellt. Vorträge, Ergebnisse und Lernprogramme können so an einem Rechner vorgeführt und durch den Beamer von allen Anwesenden im Raum nachvollzogen werden. Dadurch ist es auch möglich, Videos oder Fernsehsendungen zu projezieren.

Media Contact

 Tamara Weise

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gene des sechsten Sinns

Ohne sie wäre gezielte Bewegung unmöglich: Nur dank spezieller Sensoren in den Muskeln und Gelenken weiß das Gehirn, was der Rest des Körpers tut. In „Nature Communications“ beschreibt ein Team…

Künstliche Intelligenz für die Lymphom-Diagnostik

Die Universität Kiel und das UKSH ist an einem interdisziplinären Projekt beteiligt, das die digitale Analyse von mikroskopischen Bildern erprobt und prüft, ob künstliche Intelligenz molekulare Analysen ersetzen kann. Die…

Immunbooster hilft bei viralen Atemwegserkrankungen

Zentrum für Klinische Studien (ZKS) bringt Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die praktische Anwendung. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist deutschlandweit eine der führenden Einrichtungen in der Impfstoff-Forschung. Bevor neue…

Partner & Förderer