Kommunikation international: Uni Magdeburg im Netz mit Online-Zeitschrift zur Sozialforschung


Seit dem 24. Juni 2000 ist die 2. Schwerpunktausgabe der Online-Zeitschrift "Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research" (FQS) weltweit im Netz unter http://www.qualitative-research.net/fqs/fqs.htm zugänglich. Die erste Ausgabe von FQS steht seit Januar 2000 online zur Verfügung. Autoren und Autorinnen aus neun Ländern gaben hier einen Überblick über nationale, disziplinäre, methodische und empirische Entwicklungen im Bereich qualitativer Sozialforschung.

Die jetzt vorliegende 2. Ausgabe dient vor allem einer Bestandsaufnahme und der Vorstellung der deutschsprachigen qualitativen Psychologie auch im nichtdeutschsprachigen Raum. Die über 30 Einzelbeiträge in FQS 1(2) werden u.a. durch Review Essays und Review Notes, Tagungsberichte sowie das neu eingerichtete Diskussionsforum "Qualitätsstandards qualitativer Sozialforschung" ergänzt.

Die Online-Zeitschrift wird seit April 1999 sukzessiv entwickelt. Sie war zunächst als deutschsprachige Internet-Zeitschrift für qualitative Forschung mit dem Ziel geplant, das Medium Internet interdisziplinär zu nutzen und sich an internationalen Diskursen zu beteiligen. Die breite Resonanz auf das Konzept, auch im nicht-deutschsprachigen Raum, führte dann dazu, das "Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research" als bilinguale (deutsch-englische) Online-Zeitschrift zu initiieren. Derzeit wird zusätzlich, unterstützt durch Kollegen und Kolleginnen aus verschiedenen lateinamerikanischen Ländern, ein spanisches FQS-Portal realisiert, informiert Katja Mruck, geschäftsführende Herausgeberin der Zeitschrift.

Seit dem 01. Mai 2000 gehört die Online Zeitschrift zum Zentrum für Qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (abzurufen unter http://www.uni-magdeburg.de/iew/html/zbbs.html). Dem Wissenschaftlichen Beirat von FQS gehören derzeit 54 Mitglieder aus 15 Ländern an, die unterschiedlichen sozialwissenschaftlichen Disziplinen angehören. 30 Mitglieder kommen aus Deutschland. Sie vertreten die Disziplinen Ethnologie, Geschichte, Kriminologie, Linguistik, Medizin, Philosophie, Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft. Derzeit wird zusätzlich ein Board von "Regional Editorial Advisors Latin America" organisiert, u.a. um das Peer-Review auch für spanische Beiträge sicherzustellen.

Schwerpunktausgaben der Online-Ausgabe sind dreimal jährlich geplant. Ab der 2. Ausgabe stehen Abstracts in deutscher, englischer und spanischer Sprache zur Verfügung. Neben den Beiträgen, die als Volltexte kostenlos jeweils in HTML- und in PDF-Format abgerufen werden können, werden auch Discussionboards und Möglichkeiten der Suche in den Datenbeständen auf den FQS-Seiten angeboten.

Weitere Informationen: Dr. Katja Mruck, geschäftsführende Herausgeberin der Online-Zeitschrift "Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research", Tel.: (0391) 67 16538 oder Tel.: (030) 791 5431, e-mail: mruck@qualitative-research.net

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Waltraud Riess

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer