Bundesweit einmaliges Projekt zur Steigerung der Informationskompetenz bei Schülern


Die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Braunschweig und die Schulabteilung der Bezirksregierung Braunschweig bieten Schülerinnen und Schülern der Mathematik-, Physik- und Chemie-Leistungskurse der 12. Jahrgangsstufe des Großraums Braunschweig das bundesweit einmalige Projekt »Fit für die Informationsbeschaffung« an. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Volkswagen AG, Wolfsburg. Ziel ist es, angesichts der rasanten Entwicklung der elektronischen Informationsmedien die Schlüsselqualifikation »Informationskompetenz« von Schülern insbesondere im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich zu fördern und sie so auch für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge zu gewinnen.

Diese in der Regel bisher erst zu Beginn des Studiums erworbenen Kompetenzen ermöglichen den Schülern bei der Informationsbeschaffung bereits in der Oberstufe einen effizienten Umgang mit einer wissenschaftlichen Bibliothek. Die Ergebnisse dabei fließen direkt in die Arbeit der Leistungskurse ein.

Die Universitätsbibliothek Braunschweig hat bereits in den vergangenen Jahren einer Vielzahl von Gymnasien und Gesamtschulen gezielte Informationsangebote für Leistungskurse der Sekundarstufe II anbieten können. Aufgrund der dabei mit über 1.000 Schülerinnen und Schülern gemachten Erfahrungen konnte in Zusammenarbeit mit der Schulabteilung der Bezirksregierung Braunschweig und mit finanzieller Unterstützung der Volkswagen AG, Wolfsburg, eine Pilotstudie durchgeführt werden. Unter dem Motto »Fit für die Informationsbeschaffung« wurden Schülerinnen und Schüler aus Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg in den technikbezogenen Fächern in die elektronischen Informationsmedien der Bibliothek eingeführt. Nicht nur der Zugang zu den elektronischen Katalogen, sondern auch der internetbasierte Zugang zu einschlägigen elektronischen Datenbanken standen dabei im Mittelpunkt.

Dieses einmalige Projekt soll nun auf Mathematik-, Physik- und Chemie-Leistungskurse der Oberstufen aller Gymnasien, Fachgymnasien und Gesamtschulen des Großraumes Braunschweig ausgedehnt werden. Dadurch können auch Standortnachteile einzelner Schulen kompensiert werden: Direkt in den Schulen können elektronische Literaturbestellungen an die Bibliothek durch die Schülerinnen und Schüler aufgegeben werden, und die Literatur wird – dank der großzügigen Unterstützung durch die Volkswagen AG – direkt an die Schulen geliefert.

Gleich nach den Herbstferien werden die Lehrkräfte im Rahmen einer Fortbildung in der Universitätsbibliothek mit dem Projekt vertraut gemacht.

Nähere Informationen erteilt Klaus D. Oberdieck, Universitätsbibliothek, Tel.: 0531/391-5070 oder 5011.

Media Contact

 Ulrike Rolf idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer