Starke Nachfrage nach Rating-Analysten und nach entsprechender Ausbildung

Im nächsten Kurs des ZWW der Universität Augsburg nur noch wenige Plätze frei

Unternehmen des Mittelstandes refinanzieren sich zunehmend nicht mehr nur über die Hausbank, sondern immer stärker über den Kapitalmarkt. Der hohe Wettbewerbsdruck zwischen den Kreditinstituten und die hohen Kreditausfallraten bei kleinen und mittleren Unternehmen zwingen die Banken zunehmend, ihre Kreditanalyse und -überwachung zu verbessern. Vor diesem Hintergrund ist die starke Nachfrage nach der Rating-Analysten-Ausbildung zu sehen, die das Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer der Universität Augsburg seit zwei Jahren anbietet. Im nächsten Kurs, der am 11. Oktober 2002 startet, sind nur noch wenige Plätze frei.

SPEZIALISTEN DRINGEND GESUCHT

Rating wird in den neuen Basel II-Bedingungen, mit denen z. B. die Eigenkapitalunterlegung der Banken neu geregelt wird, zu einem zentralen Faktor bei kurzfristigen Finanzierungsfragen. Für ein Rating muss das Kreditrisiko der Unternehmen im Zuge einer umfassenden Unternehmensanalyse sehr präzise ermittelt und überwacht werden. Reaktionen des Marktes auf diese Entwicklung sind bereits deutlich erkennbar: So weiten z.B. die großen Rating-Agenturen wie Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch ihren Analystenstamm aus. In den letzten Jahren sind neue Rating-Agenturen entstanden, die sich auf mittelständische Unternehmen spezialisieren. Die Banken müssen ihre internen Ratingsysteme optimieren und an die neuen Bedingungen anpassen. Auch suchen Unternehmen zunehmend Spezialisten, die sie bereits im Vorfeld eines Ratings beraten.

FÜR STEUER- UND UNTERNEHMENSBERATER, MITARBEITER VON BANKEN UND UNTERNEHMEN

Das Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg hat bereits 1999 diesen künftigen Bedarf erkannt und den bundesweit einzigartigen Qualifizierungskurs „Rating-Analyst“ ins Leben gerufen, der sich in erster Linie an Interessenten mit wirtschaftlichem oder unternehmensanalytischem Hintergrund sowie an Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Mitarbeiter von Kreditinstituten und Unternehmen oder Unternehmensberater richtet. Die Teilnahme setzt in der Regel ein Hochschulstudium oder eine sehr fundierte Berufserfahrung mit einschlägigen Mittelstands- oder Branchenkenntnissen voraus. Vermittelt wird neben fachlicher Analysekompetenz zur Erstellung von Ratings (insbesondere in den nicht-finanzwirtschaftlichen Unternehmensbereichen) auch persönliche Analysekompetenz (in Form von Interviewtechniken etc.).

GARANTIERTE PRAXISRELEVANZ VON LEHRMETHODIK UND -INHALTEN

Bei den Dozenten handelt es sich um Spezialisten aus der Universität Augsburg und anderen Universitäten sowie um Praktiker aus Unternehmen, Kreditinstituten und Rating-Agenturen. Zu den profilierten Praxispartnern gehören u. a. die Rating-Agenturen Standard & Poor’s, Fitch, RS Rating Services AG (Mittelstandsrating), sowie die Deutsche Bank AG, die Bayerische Hypo- und Vereinsbank und die Landeszentralbank im Freistaat Bayern.

IN FÜNF MONATEN BERUFSBEGLEITEND ZUM ZERTIFIKAT

Der insgesamt 30-tägige Kurs erstreckt sich über fünf Monate. Die ganztägigen Seminare finden in der Regel freitags und samstags statt, so dass diese Qualifikation berufsbegleitend absolviert werden kann. Ein erfolgreicher Abschluss wird durch das Zertifikat „Rating-Analyst“ der Universität Augsburg bescheinigt. Die Kursgebühr beträgt 11.500 Euro.

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:
Dr. Walburga Sarcher
Universität Augsburg/ZWW
86135 Augsburg
Telefon: 0821/598-4019
Fax: 0821/598-4213
e-mail: rating@zww.uni-augsburg.de

Media Contact

Klaus P. Prem idw

Weitere Informationen:

http://www.ratinganalyst.info

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Oberflächentopografie verlässlicher messen

Die PTB präsentiert einen Leitfaden und en Messnormal für optische Messtechnik auf der Messe Control vom 23. bis 26. April 2024 in Stuttgart. Hügel und Berge, Täler und Schluchten –…

Intelligentes Prüfsystem für technische Gläser

TH Köln optimiert Inspektion von transparenten Glasprodukten wie Linsen. Von Ofenfenstern über Messkolben bis zu Displays für Elektrogeräte: Technisches Glas wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in zahlreichen…

Mit den Wolken fliegen

Forschende untersuchen Rolle von Wolken in der Arktis. Welche Rolle Wolken und vom offenen Ozean kommende warme Luftmassen bei der rasanten Erwärmung der Arktis spielen, steht im Mittelpunkt eines aktuellen…

Partner & Förderer