Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex führt Optionen auf sechs Lyxor ETFs ein

24.08.2010
Neue Kontrakte erweitern das erfolgreiche ETF-Derivatesegment

Die internationale Terminbörse Eurex hat heute die Einführung von sechs neuen Optionen auf Lyxor ETFs bekannt gegeben. Die Optionen basieren auf ETFs, die die Indizes DJ Russia Titans, DJ Turkey Titans, Hang Seng China Enterprise Index (HSCEI), Hang Seng Index (HSI), CECE Eastern Europe (CECE EUR) und MSCI Emerging Markets abbilden. Erster Handelstag wird der 20. September 2010 sein.

Seit Einführung der ETF-Optionen im Mai 2010 wurden mehr als 70.000 Kontrakte gehandelt.

„Durch die Neueinführung von sechs die Emerging Markets abdeckenden ETF-Derivaten tragen wir zum Ausbau des ETF-Marktes bei und bieten Anlegern und ETF-Emittenten weitere Absicherungsmöglichkeiten. Derzeit umfasst unser Angebot bereits 13 Optionen und drei Futures auf ETFs”, sagte Eurex-Vorstandsmitglied Peter Reitz. „Das Interesse an und die Handelsaktivitäten in diesen Derivaten nehmen seit ihrer Einführung vor einigen Monaten stetig zu.”

„Lyxor hat sich als führender Anbieter von Emerging Markets-ETFs zum Ziel gesetzt, seinen Kunden die sichersten und liquidesten Instrumente zur Umsetzung ihrer Strategien zur Verfügung zu stellen. Börsennotierte Optionen sind eine der naheliegendsten Möglichkeiten, um auf sehr einfache und transparente Weise Renditesteigerungen und Hebelwirkung zu erzielen. Zudem sind sie einer stetig wachsenden Gruppe von Anlegern zugänglich”, ergänzte Alain Dubois, Vorstandsvorsitzender Lyxor AM.

Lyxor ist der zweitgrößte ETF-Anbieter in Europa. Mit der Einführung von Optionen auf Lyxor ETFs bietet Eurex nun Optionen auf ETFs von fünf Emittenten an, die insgesamt 75 Prozent des in Europa in ETFs angelegten Vermögens vereinen.

Bei den neuen ETF-Optionen handelt es sich um amerikanische Optionen mit Laufzeiten von bis zu 24 Monaten. Sie werden in Euro gehandelt, und es ist eine Lieferung in effektiven Stücken vorgesehen. Die Kontraktgröße beträgt 100 Stück. Société Générale wird als Market Maker fungieren und somit zur Liquidität des Orderbuchs beitragen.

Alle sechs Lyxor ETFs sind in XTF, dem Handelssegment für ETFs der Deutschen Börse, notiert. Das im April 2000 eingeführte XTF-Segment ist mit 680 notierten Fonds und einem Anteil von ca. 38 Prozent am europäischen ETF-Handelsumsatz mit Abstand der führende Handelsplatz für börsengehandelte Indexfonds in Europa.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Anlegern ETF ETF-Optionen Emerging Eurex Kontrakt Lyxor Lyxor ETFs Optionen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics