Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie »Anreizsysteme im Wissensmanagement«

14.12.2000


Im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsvorhabens führt Fraunhofer IAO eine umfassende Studie zur Ermittlung des Stands von Wissensmanagement und Anreizsystemen in Forschung und Praxis durch.

Die Ergebnisse sollen im Februar 2001 veröffentlicht werden.

Viele Unternehmen erkennen zwar den hohen Wert von Wissen als Erfolgsfaktor im Wettbewerb, kennen aber kaum ihre firmeninternen Wissensressourcen. Eine Hauptaufgabe des Management und der Führung wird es in Zukunft deshalb sein, Wissenserzeugung, -dokumentation, -austausch und -anwendung zu unterstützen. Einen zentralen Bestandteil in diesem Vorhaben stellt der Mitarbeiter dar - nur mit seiner aktiven Teilnahme kann Wissensmanagement funktionieren.

Wissen ist als die »Gesamtheit der Kenntnisse und Fähigkeiten, die Individuen zur Lösung von Problemen einsetzen«, definiert. Wissen stützt sich dabei auf Daten und Informationen, ist im Gegensatz zu diesen immer an Personen und in einen Kontext gebunden. Die Problemlösungsfähigkeit eines Unternehmens wird also von den Handlungspotenzialen und der Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter bestimmt. Dreh- und Angelpunkt einer Initiative im Wissensmanagement ist deshalb das Human-Ressource-Management. Ohne die notwendige Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der Mitarbeiter können die im Unternehmen vorhandenen Wissenspotenziale und -ressourcen und somit mögliche Wettbewerbsvorteile nicht genutzt werden. Um Mitarbeiter positiv darin zu beeinflussen, ihr Wissen in den Dienst des Unternehmens zu stellen, müssen ihnen geeignete »Anreize« zur intrinsischen Motivations- und Leistungssteigerung durch die Unternehmensführung geboten werden. Solche »Pay-for-Knowlegde-Systeme«, die eine Reihe von Anreizen zur Wissensentwicklung,-nutzung und -kommunikation enthalten, sind deshalb für die Umsetzung von Wissensmanagement unerlässlich.

Zur Ermittlung des Stands von Wissensmanagement und Anreizsystemen in Forschung und Praxis führt Fraunhofer IAO eine umfassende Studie durch. Die Befragung wird unter 3000 Unternehmen verschiedener Branchen und Größen in Deutschland durchgeführt. Die Ergebnisse sollen im Rahmen einer Studie im Februar 2001 veröffentlicht werden. Für interessierte Unternehmen besteht die Möglichkeit, sich an der Umfrage zu beteiligen. Die Teilnehmer erhalten als Dankeschön einen kostenlosen Ergebnisbericht.

Henning Hinderer | idw

Weitere Berichte zu: Anreizsystem Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen
14.05.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verdächtige Immunzellen der Multiplen Sklerose entlarvt

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics