Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kampf den Spurrinnen

04.12.2001



In Deutschland sind die Belastungen der Fahrbahndecke durch den Gütertransport auf Straßen und Autobahnen hoch; die wachsende Beanspruchung durch große Lasten kann den Straßenbelag zerstören und die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigen. Spurrinnen erhöhen die Gefahr von Aquaplaning und vermindern die Lenkfähigkeit der Fahrzeuge. Mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen “Otto von Guericke” (AiF) untersuchen Wissenschaftler des Instituts für Straßenwesen der Technischen Hochschule Aachen und der Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen (STUVA) in Köln jetzt Asphaltkonstruktionen für schwerste Beanspruchungen. Ziel des Vorhabens, das das Deutsche Asphaltinstitut als Mitglied der AiF initiiert hat, ist es, die Bildung von Spurrinnen mit Hilfe eines extrem widerstandsfähigen Asphaltaufbaus weitgehend zu vermeiden und auf ein risikoloses Minimum zu beschränken.

... mehr zu:
»STUVA »Spurrinne

Um den geeigneten Straßenbelag zu finden, müssen die Forscher unterschiedliche Asphaltgemische unter extremen Bedingungen testen. Einen solchen Test erlaubt die Rundlaufanlage der STUVA: 16 gleich große Segmente aus unterschiedlichen Asphaltstrukturen werden zu einer 31,4 Meter langen kreisringförmigen Testfahrbahn zusammengefügt. Auf ihr rollen zwei Lasträder mit je einer Radlast von fünf Tonnen und einer Geschwindigkeit von 20 km/h. Um möglichst extreme Temperaturbedingungen zu schaffen, erwärmen die Wissenschaftler die Asphaltoberfläche auf 50 Grad Celsius. Einmal wöchentlich werden auf allen Versuchsabschnitten die Tiefen der Spurrinnen gemessen. Die Betriebsdauer der Rundlaufanlage soll insgesamt etwa drei Monate betragen, so dass die Asphaltkonstruktionen rund 750.000 Mal überrollt werden.

Ansprechpartner:


Georg Metz, Institut für Straßenwesen der RWTH Aachen,
Tel.: 0241 80267-42
Professor Dr. Alfred Haack, STUVA, Tel.: 0221 59795-11

| AiF

Weitere Berichte zu: STUVA Spurrinne

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Innovationsnetzwerk: TUM gestaltet Mobilität der Zukunft
06.12.2018 | Technische Universität München

nachricht BBSR-Studie untersucht ÖPNV-Angebot in den Regionen
24.10.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics