Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der "Faktor Mensch" in der virtuellen Produktentwicklung

03.06.2005


Die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung innovativer Produkte sowie die Fähigkeit, auf sich dynamisch wandelnde Märkte zu reagieren, ist eine wichtige Voraussetzung zur Aufrechthaltung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in einem globalen Umfeld. Verkürzte Durchlaufzeiten, Kostendruck, zunehmende Forderungen bezüglich Produkthaftung und den abgeleiteten Anforderungen aus der DIN/ISO 9001, der voranschreitenden internationalen Kooperationen zwischen Zulieferern untereinander sowie mit den Kunden führen zu einem starken Vernetzung verschiedener Unternehmenseinheiten im Rahmen eines Zuliefererverbundes oder einer Kunden/Zulieferer-Beziehung. Daraus leiten sich vollständig neue Methoden des Produktentwicklungsprozesses (PEP) ab.



Dazu gehört u.a. die zunehmende Virtuelle Produktentwicklung und das gemein-same und umfassende Management aller auf das Produkt bezogenen Informationen und deren Visualisierung. Alle Methoden basieren darauf, die Entwicklungstätigkeiten über den gesamten Produktlebenszyklus, d.h. von der ganz frühen Phase der Anforderungsaufnahme bis hin zum Recycling, und über die Bereichsgrenzen eines Unternehmens hinaus, organisatorisch und systemtechnisch zu unterstützen.

... mehr zu:
»Produktentwicklung »VPE »Virtuell


Die oben genannten Trends und Entwicklungen haben auch Auswirkungen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Herstellern und Zulieferern, die (unter sich verändernden Rahmenbedingungen) mit der Umsetzung des Produktentwick-lungsprozesses beschäftigt sind.

Auch wenn Projektteams in der Regel mit einer guten IT-Infrastruktur ausgestattet sind, zeigt sich immer wieder, dass Projektziele, Budgets und Zeitplanungen nicht eingehalten werden und Reibungsverluste und Konflikte durch z.B. unzureichende Kommunikation oder mangelndes Wissen über unterschiedliche Kulturen entstehen.

Eine Anfang dieses Jahres am Lehrstuhl VPE der TU Kaiserslautern durchgeführte Studie hat ergeben, dass dem "Faktor" Mensch unter den bereits beschriebenen veränderten Rahmenbedingungen in der Virtuellen Produktentwicklung bisher wenig Beachtung geschenkt wurde. Auch ist nur punktuelles Wissen über die weichen d.h. psychologischen Einflussfaktoren auf die Arbeit von Teams im Umfeld von Cross Enterprise Engineering und VPE untersucht worden.

Gleichzeitig besteht aus Sicht der Wissenschaft als auch aus Sicht der Praxis ein hoher Bedarf, herauszufinden, wie sich das Arbeitsfeld des "klassischen" Ingenieurs verändert hat und stetig weiter verändert und damit verbunden die Beantwortung der Frage, welche Kompetenzen und Qualifikationen ein Mitarbeiter entweder mitbringen oder sich im Verlauf seiner beruflichen Entwicklung aneignen sollte, um unter den sich verändernden Arbeitsbedingungen optimal arbeiten und sich weiterentwickeln zu können.

Mit den genannten Themenstellungen werden sich ab Mitte dieses Jahres Vertreter von namhaften (Automobil-)Herstellern und Zulieferern im Rahmen eines inter-disziplinäres Forschungsprojekt auseinandersetzen. Unter der Organisation und Moderation des Lehrstuhls "Virtuelle Produktentwicklung" der Technischen Universität Kaiserslautern steht dabei neben dem fachlichen Austausch und gegenseitigem Lernen vor allem der Netzwerkgedanke im Vordergrund.

Thomas Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kl.de

Weitere Berichte zu: Produktentwicklung VPE Virtuell

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Bionik im Leichtbau
17.08.2018 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Phänomenologisches Berechnungskonzept verkürzt das Auslegen von Spritzgussformteilen
13.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics