Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

World Health Summit 2013: Themenschwerpunkt "Akademische Verantwortung"

16.09.2013
Zweieinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima verseucht radioaktiv kontaminiertes Wasser das Grundwasser und fließt ins Meer. Eine endgültige Lösung für das Problem könnte noch ein weiteres Jahrzehnt dauern.

Vertreter der medizinischen Universität Fukushima berichten über die gesundheitlichen Auswirkungen und was Universitäten in solchen Katastrophen unternehmen können und müssen.

Auch bei den weiteren Veranstaltungen des Themenschwerpunktes „Education and Leadership“ geht es um das Thema „Verantwortung”: Voraussetzung für Gesundheit sind eine gesunde und sichere Umwelt, sowie Zugang zu gut ausgebildeten Gesundheitsexperten und Pflegekräften. Wie können wir diese Voraussetzungen schaffen? Welche Verantwortung trägt die Wissenschaft dafür?

Diese Fragen diskutieren internationale Experten von Universitäten, Forschungseinrichtungen, Wirtschaft und Politik auf dem World Health Summit 2013, unter ihnen:

- Fred Binka (Vizekanzler, University of Health and Allied Sciences, Ghana)
- Nilanthi R. de Silva (Dekan, University of Kelaniya, Sri Lanka)
- Gudrun Doll-Tepper (Vizepräsidentin Bildung und Olympische Erziehung, Deutscher Olympischer Sportbund)
- Roger Glass (Direktor, National Institutes of Health, USA)
- Kenneth Nollet (Direktor, Radiation Medical Science Center, Fukushima, Japan)
- Ole Petter Ottersen (Rektor, University of Oslo, Norwegen)
- Elisabeth Pott (Direktorin, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)
- Claudia Stein (Direktorin, WHO Regional Office for Europe, Deutschland)
Sprecher, Sessions und Details zu „Education and Leadership“ sind online verfügbar:

http://bit.ly/Education_and_Leadership

Die weiteren Themenschwerpunkte sind:
- Research and Innovation
- Evidence to Policy
- Global Health for Development
Der World Health Summit steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident François Hollande und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Er bringt jedes Jahr über 1.000 Teilnehmer aus über 80 Ländern nach Berlin.
World Health Summit 2013
Auswärtiges Amt Berlin
20. – 22. Oktober
Pressekontakt:
Tobias Gerber
Tel.: +49 30 450 572 114
communications@worldhealthsummit.org

Tobias Gerber | idw
Weitere Informationen:
http://www.worldhealthsummit.org
http://bit.ly/Education_and_Leadership

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics